Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige

Proklamation

08.01.2019

Mit 83 Jahren Schützenkönig

Die neuen Könige bei den „Gemütlichkeit“-Schützen Geratshofen (von links): Jungschützenkönigin Sarah Thoma, Jungwurstkönig Philipp Leukefeld, Schützenkönig Emil Schlapak und Wurstkönig Martin Kaim.
2 Bilder
Die neuen Könige bei den „Gemütlichkeit“-Schützen Geratshofen (von links): Jungschützenkönigin Sarah Thoma, Jungwurstkönig Philipp Leukefeld, Schützenkönig Emil Schlapak und Wurstkönig Martin Kaim.

Emil Schlapak erstmals auf dem Thron bei „Gemütlichkeit“ Geratshofen. Magdalena Gerblinger mit Top-Ergebnis

Der aufstrebende Schützenverein „Gemütlichkeit“ Geratshofen hielt das jährliche Weihnachtsschießen ab. Begonnen wurde es traditionsgemäß bereits am 1. November vergangenen Jahres und endete am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem Abschlussschießen. Beim Weihnachtsschießen werden in den ersten vier Serien jeweils die ersten fünf Schuss als Königsblattl gewertet. Wer dabei den besten Schuss abgibt, ist Vereinskönig. Erster Vorsitzender Hubert Gerblinger bedankte sich für das erbrachte Engagement bei seinen Schützinnen und Schützen. Der Aufwärtstrend des Vereins war an der sehr guten Teilnehmerzahl von 24 Schützen erkennbar.

Neuer Vereinskönig wurde mit einem 12,3-Teiler der 83-jährige Emil Schlapak, gefolgt von Martin Kaim mit einem 21,3-Teiler und Gabriele Gerblinger mit einem 21,5-Teiler. Bei den Jungschützen erreichte Sarah Thoma mit einem 37,8-Teiler die Ehre der Jungschützenkönigin. Ihr folgten Philipp Leukefeld mit einem 130-Teiler und Sandra Kaim mit einem 134-Teiler.

Beim Weihnachtschießen werden Zehner-Serien geschossen. Gewertet werden letztendlich die besten Serien und die besten Blattl. In der Ergebnisliste wechseln sich Ringergebnisse mit Blattlergebnissen ab. Auf dem Siegertreppchen stand Magdalena Gerblinger mit einem nicht zu überbietenden Rekord von 100 Ringen. Mehr geht nicht. Platz zwei ging an ihre Mutter Gabriele Gerblinger mit einem 5,3-Teiler. Platz drei erreichte Kay Dietze mit 99 Ringen, gefolgt von Lars Leukefeld mit einem 9,9-Teiler und Thomas Wörle, der 95 Ringe erzielte.

Sportleiter Tom Wörle, der durch den Abend führte, überreichte den Schützen und Schützinnen mit der Meistbeteiligung einen kleinen Pokal. Bei den Damen war Magdalena Gerblinger mit 100 geschossenen Serien an der Spitze. Bei den Herren wurde Kay Dietze und bei der Jugend Sandra Kaim geehrt.

Geldpreise wurden auch für die Meisterserien und Meisterblattl ausgegeben. Hier zählen die drei besten Serien und die drei besten Blattl beim Weihnachtsschießen. Magdalena Gerblinger ließ sich das Siegertreppchen bei den Meisterserien nicht nehmen und erreichte mit 298 Ringen (100, 99, 99) Platz eins. Ihr folgten Kay Dietze mit 297 Ringen (99, 99, 99), vor Thomas Wörle (282), Emil Schlapak (281) und Karl Reitenberger (275). Bei der Meisterblattlwertung lag Kay Dietze auf Platz eins mit einem 31,8-Teiler (6,3 12,3 13,2), gefolgt von Magdalena Gerblinger (35,7), Karl Reitenberger (80,5), Gabriele Gerblinger (94,0) und Emil Schlapak (95,8).

Nachdem die übrigen Sachpreise versteigert waren, konnte man beim gemütlichen Teil das eine oder andere austauschen und den neu gekürten Königen huldigen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren