Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

A-Klasse West III

13.04.2015

Noch ist Polen nicht verloren

Vollversammlung im Wortelstettener Strafraum beim Spiel in Binswangen. Von links: Martin Mayerle (SVW), Alexander Krass (TSV), Tobias Binswanger, Stephan Hack (beide SVW) und Julian Eglhofer (TSV).
Bild: Georg Fischer

Zusamaltheim und Roggden können gewinnen

Im Abstiegskampf konnten der SV Roggden sowie Schlusslicht Zusamaltheim jeweils drei Pluspunkte einheimsen. Wortelstetten siegte hauchdünn in Binswangen während der FC PUZ torlos spielte.

(0:0). In der Anfangsphase hatten die TSV-ler merklich Probleme mit den aggressiv pressenden Gästen. Keeper Sebastian Schulz, der in den ersten 15 Minuten mehrfach glänzend parierte, war es zu verdanken, dass es bis Mitte der ersten Hälfte 0:0 stand. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern eine Partie zweier Kontrahenten auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 68. Minute gab es nach einer undurchsichtigen Situation im Binswanger Strafraum zur Überraschung vieler Zuschauer und Akteure Strafstoß. Tobias Fech ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte souverän zur 1:0-Führung. – Zuschauer: 67. (dk)

(1:1). Von Anfang an wurde das Spiel von beiden Seiten offensiv geführt. Kusthrim Rukolli erzielte in der 15. Minute das 1:0 für den VfL Zusamaltheim. Danach spielte sich das Spiel im Mittelfeld ab, wo keine wirklichen Torchancen erspielt werden konnten. In der letzten Minute der ersten Halbzeit konnte die Gastmannschaft aus Landshausen den Ausgleich erzielen. Torschütze war Martin Lukschnat. Nach der Halbzeit konnten die Gäste nach einer Ecke in Führung gehen. Johannes Pfister war dabei für Landshausen (47.) erfolgreich. Der VfL konnte unmittelbar mit einem Traumtor von Denis Nisseler-Hoppe (53.) ausgleichen. Nun drückte der VfL auf den Sieg und wurde kurz vor Schluss belohnt. Berat Osmani erzielte in der 85. Minute den erlösenden Siegtreffer. – Zuschauer: 100. – Reserven: 0:0. (we)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0). Gegen das Spitzenteam hatte der SVR die größte Chance im ersten Spielabschnitt, jedoch scheiterte Dominik Schuster mit seinem Freistoß am Pfosten (30.). In der 66. Minute nagelte Dominik Schuster einen Freistoß zur verdienten Führung in die Maschen. Jedoch währte die Führung nur sechs Minuten, bis Michael Hochstetter auch einen Freistoß zum 1:1 ins Tor schlenzte. Der SVR erhöhte noch mal das Tempo und ging durch Daniel Klaiss wieder in Front, als dieser in den Strafraum eindrang und ins lange Eck den Ball schlenzte (80.). In der Nachspielzeit besiegelte Rene Nowak den Sieg, als er alleine auf den Torwart zulief und zum 1:3 einschob. – Zuschauer: 60. – Reserven: 2:6. (tori)

Mit fünf Gelben, einer Gelb-Roten und einer Roten Karte brachte Schiedsrichter Scherer immerhin Farbe in die torlose Partie zwischen dem FC PUZ II und Steinheim. – Zuschauer: 50. (wz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren