Wertingen

29.04.2016

Ohne Alexander

Alexander Wiedemann (Mitte)
Bild: Foto: G. Fischer

Fußball-Bezirksliga Nord: Rot-Sünder fehlt zwar, aber der Wertinger Trend stimmt.

Von Daniel Dollinger

Folgt den jüngsten 3:0-Siegen gegen Stadtwerke Augsburg und Affing jetzt der nächste? „Egal, wie es am Ende ausgeht, wir wollen gewinnen“, hofft Wertingens Trainer Christian Mayer schlicht auf mindestens ein Tor mehr als der Gegner. Am heutigen Samstag geht es zum direkten Konkurrenten FC Günzburg im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga Nord, „eine schwere Aufgabe“, so Mayer, trotz des neu gewonnenen Selbstvertrauens.

In guter Form präsentiert sich aktuell der „alte Hase“ Sandro Santamaria. „Seine Erfahrung hilft uns, er weiß, wo er stehen muss“, freut sich der Coach, betont aber auch: „Ich will keinen Einzelnen herausheben! Die ganze Mannschaft macht es in der Rückwärtsbewegung super. Vorne haben wir vier, fünf torgefährliche Spieler.“ Auf einen muss Mayer heute und am kommenden Spieltag verzichten: Alexander Wiedemann sah gegen Affing nach einer vermeintlichen Tätlichkeit „Rot“.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bohmann_BFV001.tif
Fußball

Die neue Saison ist in den Startlöchern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden