Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Rang fünf gilt es zu verteidigen

Fußball-Kreisliga Nord

25.04.2015

Rang fünf gilt es zu verteidigen

Steht dem FC Pfaffenhofen-Untere Zusam beim Gastspiel in Dillingen nicht zur Verfügung: Torwart Andreas Dirr, der sich einen Leisten- und Bauchmuskulaturriss zugezogen hat.
Bild: Georg Fischer

FC PUZ rechnet sich in Dillingen gute Chancen aus

Fünf Spieltage vor Saisonschluss steht der FC Pfaffenhofen-Untere Zusam auf seinem geäußerten Wunschplatz fünf. Den haben sie jüngst der SSV Dillingen abgejuxt. Möglich war dies, weil die Donaustädter bisweilen eine katastrophale Frühjahrsrunde spielen. Die Klubführung hat zwischenzeitlich seine Lehren gezogen und wird sich am Ende der Saison von Trainer Gerhard Hildmann trennen. Nun stehen sich beide Mannschaften (Samstag, 17 Uhr) im Donaustadion zum Vergleich gegenüber. Am Spieltermin findet FC-PUZ-Coach Christoph Kehrle großen Gefallen: „Ich würde mit meiner Mannschaft am liebsten auch samstags alle Partien bestreiten.“

Zurück zum Gegner SSV Dillingen. „Ich habe sie mir zuletzt gegen Altisheim angeschaut“, bemerkt Christoph Kehrle. Ihm sind aber nicht nur die Schwächen der SSV im Gedächtnis geblieben. Er schätzt das Spiel von Regisseur Dominik Riedinger und weiß auch um die Torgefährlichkeit von Alexander Imgrunt und Alexander Kinder, die man nie aus den Augen verlieren darf. Mit der neuen Variante, die Christoph Kehrle mit Erfolg gegen Nördlingen anwandte, will er auch in Dillingen operieren.

Fehlen wird ihm Torhüter Andy Dirr (Leisten- und Bauchmuskulaturriss), dafür steht Philipp Glass zwischen den Pfosten. Als weiterer Ausfall gilt Innenverteidiger Robert Hörmann (Bindehautentzündung). Dass die Dillinger dem Gast die Favoritenrolle zuschieben, nimmt Christoph Kehrle gerne an. (dirg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren