Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Fußball

27.05.2015

Rasante Frauen

Zwei spannende Spiele mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen

Gefährlich und letztendlich auch überlegen präsentierten sich die Horgauer Fußballdamen in Binswangen. Während die erste Habzeit noch annähernd ausgewogen verlief, gingen die Binswangerinnen im zweiten Teil unter. Ausgeglichener, dafür umso torrärmer verlief dagegen das andere Bezirksliga-Duell zwischen Baiershofen und Biberbach.

Bezirksliga Nord

(1:1). Denkbar schlecht starteten die Binswanger Damen in die Partie gegen die Gäste aus Horgau, denn bereits nach nur 14 gespielten Minuten lagen sie mit 0:1 in Rückstand. Es war Elisa Wandinger, die ihre Farben in Führung geschossen hatte.

In der Folge traten die Schwarz-Gelben dann mit offenem Visier an und setzten alles daran, den Rückstand zu egalisieren. Dies sollte auch vor dem Pausenpfiff noch gelingen: Pia Gerald wurde im Horgauer Strafraum frei gespielt, umkurvte die gegnerische Torfrau und schob zum 1:1-Pausenstand ein.

In Hälfte zwei traten die Gastgeber weiterhin sehr offensiv auf und sie erspielten sich auch teils hervorragende Torgelegenheiten, welche allerdings allesamt liegen gelassen wurden. Souveräner präsentierten sich da die zu jeder Zeit gefährlichen Gäste. Kathrin Kawalla (71.) und Elisa Wandinger (89.) nutzten zwei der Gästechancen und zeichneten letztendlich für den verdienten 3:1 Sieg der Gäste verantwortlich. (dk) Zuschauer: 92.

Gleich in der ersten Spielminute hatte Alina Meißner die Chance zur Führung für die Grün-Weißen, scheiterte jedoch an der Torhüterin. Über die gesamten 90 Minuten war es ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich ging die Punkteteilung zwischen Baiershofen und Biberbach in Ordnung. (TS-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren