1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. SSV Glött verpasst im Derby den Ausgleich

Fußball-Kreisliga West

10.10.2019

SSV Glött verpasst im Derby den Ausgleich

Die einen feiern glücklich, die andern verlassen betrübt das Feld. Beim Spiel der SSV Glött gegen den FC Gundelfingen stand der Sieger schnell fest.
Bild: Karl Aumiller

Nach drei Toren durch FC Gundelfingen II kämpfen Gäste vergebens

Beim ersten von zwei Derbys binnen sechs Tagen gastierte die SSV Glött bei der Gundelfinger U23. Aufgrund von Verletzungen und den Sperren des farbenfrohen Spiels aus der Vorwoche reisten die Glötter personell angeschlagen an, trotzdem standen neun Spieler im SSV Kader, die bereits in der Bezirksliga spielten. „Wir dürfen gerade deshalb das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen“, mahnte Coach Flo Strehle. In den ersten 45 Minuten gab der FCG klar den Ton an, die einzige Gästechance landete am Pfosten. Eher aus einer Möglichkeit als einer Chance erzielte Bernhard Rembold mit einem Flatterball das 1:0, kurz darauf erhöhte Niko Zeyer aus dem Gewühl heraus zum 2:0, das auch den verdienten Halbzeitstand bedeutete.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Gäste kamen besser aus der Pause und erzielten durch den Spielführer Andre Daferner per Elfmeter den Anschlusstreffer, jetzt witterte Glött seine Chance und fightete um jeden Ball, die Grün-Weißen wussten nicht so recht damit umzugehen und ein Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt sicher nicht unverdient gewesen. Die SSV drückte weiter, und es ergaben sich für die Heimelf beste Konterchancen, die aber nicht genutzt wurden, beim letzten Angriff spielte Darius Leimer auf Bernhard Rembold, der zum 3:1 einschob.

FC Gundelfingen: U23: Karg - Zeller, Zeyer (63. Yilmaz), Wiedenmann, Hurter; Martin, Leimer, Rembold, Matkey, Ost (71. Hauf), Askar (90. Schneider)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

SSV Glött: Trenker - Ilias (80. Mielke), Nikolic, Strehle, Krist, Schmid (75. Schiffelholz), Epsig, Taner, Waidele, Daferner, Mielke (56. Becherer)

Tore: 1:0 Rembold (30.), 2:0 Zeyer (34.), 2:1 Daferner (52. FE), 3:1 Rembold (94.)

Schiedsrichter: Stefan Baur

Zuschauer: 80

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren