1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. SV Ehingen-Ortlfingen kommt unter die Räder

Fußball in der Nachbarschaft

21.10.2013

SV Ehingen-Ortlfingen kommt unter die Räder

Bild: Oliver Reiser

Zweistellige Heimniederlage für Nordwest-Kreisklassisten gegen den FC Langweid

Landkreis Augsburg So etwas hat der SV Ehingen-Ortlfingen auch noch nicht erlebt. Das Heimspiel gegen den FC Langweid verlor der Kreisklassist aus der Gruppe Augsburg Nordwest mit 1:10. Bittere Pillen mussten in der gleichen Liga der SC Biberbach (0:6 gegen TSV Meitingen II) und der TSV Herbertshofen (1:2 gegen Achsheim) schlucken. Im Fußball-Unterhaus (A-Klasse Augsburg Nordwest) gelang dem BSC Heretsried gegen die zweite Mannschaft von Cosmos Aystetten der zweite Saisonerfolg.

Kreisklasse Augsburg Nordwest

SV Ehingen – FC Langweid 1:10 (0:5). Einen schwarzen Tag für den SV Ehingen erlebten die 100 Zuschauer auf dem Ehinger Sportgelände. Bis zur 30. Minute gefiel Ehingen durch gute Kombinationen und überlegenem Spiel. Es sprang aber lediglich ein Pfostentreffer von Andre Perfetto heraus. Die Langweider Hintermannschaft musste mehrmals Kopf und Kragen riskieren und verlor Alexander Gulden nach wiederholten Foulspiel durch Gelb-Rot (24.). Der Platzverweis stellte sich aber als Weckruf für die zunächst sehr passiven Gäste heraus. Das 0:1 in der 30. Minute durch ein Eigentor der Ehinger war zwar noch etwas glücklich. In der Folgezeit zeigte die ambitionierte Langweider Elf aber ihre ganze Klasse. Innerhalb von zehn Minuten stellten die Gäste durch sehenswerte Tore die Zeichen auf ein Debakel für Ehingen. Torschützen waren: Alexander Wilhelm, Goran Boric und Eugen Kunz (2). Mit einem 0:5 wurden die Seiten getauscht. Nach der Pause das gleiche Bild: Den Kartal-Schützlingen gelang alles. Alexander Wilhelm, Eugen Kunz, Sergej Scheifel, Christian Baranowski und Goran Tomic vollendeten den Kantersieg. Ehingen konnte durch Sebastian Heindl den Ehrentreffer erzielen. Mehr war für die überforderte Heimelf an diesem trüben Sonntagnachmittag nicht drin. – Reserven: 1:6. – Zuschauer: 100.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Herbertshofen – SV Achsheim 1:2 (0:1). Wundertüte TSV Herbertshofen: Dem grandiosen Erfolg bei Tabellenführer Margertshausen folgte eine blamables 1:2 gegen Schlusslicht SV Achsheim. Im ersten Abschnitt ließen es die Dyka-Schützlinge zu gemächlich angehen und kassierten prompt das 0:1 durch Julien Jaremkov (27.). Auf der Gegenseite hielt Christian Attinger bei zwei Versuchen von Manuel Krupka seinen Kasten sauber (16./36.). Nach dem Ausgleich durch einen von Christian Pfeilmaier verwandelten Foulelfmeter (63.) hofften die TSV-Fans auf die Wende. Der eingewechselte Florian Asam brachte Schwung in Herbertshofens Angriffsspiel, vergab aber auch einige Chancen. Die spielentscheidende Szene dann in der 78. Minute: Heimkeeper Johannes Gump flog nach einer Notbremse vom Platz und Heiko Baumheyer verwandelte den fälligen Elfmeter gegen TSV-Ersatztorwart Sebastian Schulz zum 1:2. Mit nur noch zehn Mann konnten die Schwarz-Roten das Blatt dann nicht mehr wenden. – Zuschauer: 105 – Res.: 13:0. (edi)

SC Biberbach – TSV Meitingen II 0:6 (0:3). Von Anfang an sorgten die Gäste aus Meitingen für klare Verhältnisse auf dem Biberbacher Galgenberg. Bereits in der zehnten Minute erzielte Manuel Kriener den Führungstreffer für den TSV. Patrick Wagner und Jan Blochum sorgten für den verdienten Halbzeitstand. Der SCB fand nur schwer ins Spiel und kann erst durch Frank Hoch (65.) zu einer ersten guten Gelegenheit. Anschließend erhöhte Meitingen den Druck und machte durch Treffer von wiederum Wagner und Blochum den Sack endgültig zu. Sinnbildlich für das desaströse Abwehrverhalten der Hausherren war das Eigentor zum 0:6-Endstand kurz vor Schluss. – Zuschauer: 70. (mmer)

SSV Neumünster – SSV Margertshausen 1:2 (0:0). Margertshausen begann wie erwartet mit einer starken Offensivleistung. Der gastgebende SSV hielt überraschend gut dagegen, sodass für die Gäste in der ersten Hälfte nur zwei Torchancen zu verzeichnen waren. Torwart Christian Geißler verhinderte den frühen Rückstand jedoch in souveräner Manier (8./6.). Nach Wiederbeginn legten die Gastgeber einen Zahn zu und waren dem Tabellenführer ebenbürdig. Fabian Unterseher schoss daneben, als er allein auf das Tor zulief (62.), und Gästespie-ler Manuel Degendorfer köpfte den Ball in höchster Not von der Torlinie (68.). Im Gegenzug gelang Roland Horvath der Führungstreffer für den Tabellenführer (69.). Mathias Kempter sorgte für den Ausgleich (76.). Per Foulelfmeter entschied Michael Braxmeier das Spiel dann doch noch mit 2:1 für den SSV Margertshausen. – Reserven: 0:5. – Zuschauer: 90. (shb)

A-Klasse Augsburg Nordwest

VfL Westendorf – SpVgg Deuringen 1:1 (1:0). Im Spitzenspiel der A-Klasse Nordwest waren die Gäste aus Deuringen von Beginn an feldüberlegen, erspielten sich Chance um Chance, blieben aber im Abschluss glücklos. Eine Minute vor der Halbzeit dann die erste Torgelegenheit für den VfL Westendorf: Tobias Riess konnte einen langen Ball von Matthias Wiedemann aufnehmen und zum Führungstreffer für die Heimelf einschießen. Den letzten Endes verdienten Ausgleich für die Gastmannschaft erzielte Maximilian Reusch (58.) in einer ausgeglichenen, aber teils hitzigen Halbzeit Zwei. – Zuschauer: 90. – Reserven: 2:0. (bürs)

SV Ottmarshausen - SV Nordendorf3:0 (1:0). Ottmarshausen war über beide Halbzeiten die dominierende Mannschaft und ging auch mit 1:0 durch Lukas Stohr in Führung (20.). Tobias Zimmermann konnte mit seinem Tor den Vorsprung auf 2:0 ausbauen (47.). Auch trotz des Anschlusstreffers durch Michael Steiner zum 2:1(88.) war der Sieg der Ottmarshauser nie gefährdet. –Zuschauer: 80. - Reserven: 4:2. (um)

SV Gablingen – TSV Ellgau 4:2 (3:0). Der SVG legte von Beginn an los und hatte gute Möglichkeiten. Erfolgreich abschließen konnte dann Gökhan Altinbas (24.). Andreas Küfner legte den Ball nach einer Hereingabe von Christian Kunisch unhaltbar an seinem Keeper zum 2:0 vorbei (33.). Maximilian Ress traf drei Minuten später mit einem Traumtor zum 3:0-Halbzeitstand. Nach dem Wechsel erhöhte Patrick Sellner (Elfmeter) auf 4:0. Mathias Kwoczalla konnte in der 83. und 91. Minute noch einmal das Ergebnis verbessern. – Reserven: 2:0. – Zuschauer: 50. (svga)

B-Klasse Augsburg Nordwest

SG Heretsried/Biberbach – SV Cosmos Aystetten II 1:0 (0:0). Im Kellerduell sicherte sich die SG Heretsried/Biberbach drei Zähler. Den entscheidenden Treffer in einem mäßigen Spiel erzielte Klemens Eltschkner. Es war der zweite Saisonerfolg für die Gastgeber. (mmer)

FC Reutern – SV Erlingen 2:1 (0:1). Der FC Reutern bleibt Tabellenführer der Fußball-B-Klasse Nordwest. Dabei machte es das Team um Pitt Mc Coy lange spannend. Trotz frühen Rückstands gelang es den Reuternern die Partie gegen einen enttäuschenden SV Erlingen zu drehen. Dabei legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Reutern war noch gar nicht wirklich am Ball, da zappelte die Kugel bereits im Netz. Roland Eichberger gelang nach nur 37 Sekunden die Führung. In der zweiten Halbzeit drehten die hoch motivierten Hausherren die Partie. Zunächst verwandelte Christian Eser einen Foulelfmeter zum Ausgleich (46.), zwei Minuten vor Schluss markierte Christoph Huttner per Freistoß den glücklichen Siegtreffer. (luho)

FC Emersacker – CSC Batzenhofen 2:4 (0:2). Der CSC Batzenhofen-Hirblingen konnte schnell in Führung gehen. Als die Gastgeber aus Emersacker richtig ins Spiel kamen, stand es dann kurz vor dem Ende bereits 2:4. Der Sieg war somit für den CSC verdient. Für die Gäste trafen Guiseppe Naschetti (3) und Stefan Wölfling. (oh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6016.tif
Kreisklasse Nordwest

Rote Laterne ist weg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen