1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Schwächen im Elfmeterschießen

Fußball-Sparkassencup

24.07.2017

Schwächen im Elfmeterschießen

Keman McIntosh hat den TSV Wertingen verlassen und spielt künftig für den TSV Holzheim.

Wie im Relegationsspiel gegen Affing zeigen Spieler des TSV Wertingen vom Punkt Nerven. 3:4-Niederlage in Glött

Mit dem Elfmeterschießen auf Kriegsfuß scheinen die Fußballer des TSV Wertingen zu stehen. Scheiterten sie bereits im vergangenen Mai im Relegationsspiel zur Bezirksliga am FC Affing im notwendig gewordenen Duell Schütze gegen Torwart, so gab es nun im Halbfinale um den Sparkassenpokal ein weiteres Negativerlebnis. Gegen den Bezirksligisten SSV Glött verballerten die Wertinger gleich drei Elfmeter und schieden mit einer 3:4 (1:1)-Niederlage aus.

Marco Schiermoch, Christoph Prestel und Sebastian Almer konnten SSV-Torwart Fabian Kuchenbauer nicht bezwingen. Zwar ließ sich auch TSV-Keeper Mihael Potnar bei den Schüssen von Tony Espig und André Daferner nicht überlisten, am Ende aber standen die Gäste aus der Kreisliga mit leeren Händen da.

Dabei hatten die Wertinger vor allem in der ersten Halbzeit eine ganz starke Vorstellung gezeigt, aber beste Möglichkeiten durch Alexander Wiedemann, Martin Winkler und Christoph Müller liegen lassen. Da auch Glött ein hohes Tempo ging, entwickelte sich eine ansehnliche Partie, in der im zweiten Abschnitt dann aber die Gastgeber immer mehr Oberwasser bekamen. Innerhalb von vier Minuten trafen sie dreimal den Pfosten bzw. die Querlatte, wobei sich ausgerechnet Torjäger Peter Matkey als Mister „Chancentod“ entpuppte. Als die meisten der Zuschauer bereits mit einem torlosen Remis rechneten, fielen doch noch zwei Tore. Zunächst brachte Benjamin Waidele die Glötter verdientermaßen in Führung (85.), eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit traf Alexander Wiedemann zum 1:1.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Keman McIntosh wechselt in den Landkreis Neu-Ulm

Nicht mehr im Kader des TSV Wertingen stand in Glött Keman McIntosh. Der 21-jährige Mittelfeldspieler hatte sich zum Ablauf der Wechselfrist ganz überraschend beim Kreisligisten abgemeldet und dem TSV Holzheim (Landkreis Neu-Ulm) angeschlossen. Der neue Verein vom McIntosh stieg in der vergangenen Saison von der Bezirksliga Donau/Iller ab und startet nun in der Kreisliga. (herd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren