Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Sechs Tore sorgen für viel Unterhaltung

Fußball-Kreisliga Nord

20.04.2015

Sechs Tore sorgen für viel Unterhaltung

Pfaffenhofens Christian Pessinger (Mitte) hatte es oft mit zwei Nördlinger Gegenspielern zu tun. Dennoch konnte er das 1:0 für seine Mannschaft erzielen.
Bild: Roland Stoll

In einem torreichen Spiel schafft der FC PUZ in der Nachspielzeit noch den 3:3-Ausgleich

Gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Kreisliga Nord, TSV Nördlingen II, legte der FC Pfaffenhofen-Untere Zusam alles in die Waagschale und wurde am Ende mit einem Remis belohnt. Allerdings benötigte der FC PUZ sieben Minuten Nachspielzeit, ehe der 3:3-Ausgleich gelang. Ein Freistoß von Kehrle fand den Weg ins Tor.

(2:2). Einen völlig verdienten Punkt holte der FC PUZ gegen den Tabellenzweiten. In einem rassigen Spiel, in dem es auch richtig zur Sache ging, konnten die Heimischen bereits nach 13 Minuten durch Christian Pessinger in Führung gehen. Nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte Nördlingen nach einem Fehler in der Abwehr durch Alexander Schröter ausgleichen. Aber der FC reagierte sofort und ging wiederum in der 17. Minute in Führung. Einen herrlichen Spielzug über Gerd Gundacker zu Patrick Skrotzki schloss dieser mit einem tollen Schuss ins lange Eck ab. Dann wogte das Geschehen hin und her. Als in der 35. Minute Nördlingen einen Freistoß zugesprochen bekam, passte der Abwehrspieler am langen Pfosten nicht auf, sodass Stefan Klass ausgleichen konnte.

Nach dem Pausentee hatte das Spiel immer wieder tolle Szenen zu bieten. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff ging Nördlingen mit einem Konter in Führung. Robin Helmschrott umkurvte nach einem Konter auch noch A-Jugend-Torwart Raphael Winkler, der im Übrigen grandios hielt, und erzielte das 2:3. Nun antwortete der FC mit wütenden Angriffen. Sie bekamen durch ihre enorme Kampfkraft Oberwasser. Der Ausgleich wollte nicht fallen. Nach 90 Minuten ordnete der Schiedsrichter vier Minuten Nachspielzeit an. In der 93. Minute wurde Andreas Mayr im Sechzehner gefoult. Der Elfmeter, von Spielertrainer Christoph Kehrle getreten, wurde vom starken Torhüter der Gäste gehalten. Durch eine Verletzung eines Nördlingers wurde die Spielzeit nochmals um drei Minuten erhöht. In der letzten Minute flog ein Freistoß von Kehrle kurz hinter der Mittellinie an allen vorbei zum völlig verdienten Ausgleich. Unrühmlich danach war noch die Rote Karte gegen einen Gästespieler. – Zuschauer: 150. (mamo)

FC Pfaffenhofen-Untere Zusam: R. Winkler, Hörmann, S. Winkler, Kovco, Halm (80. Wagner), Gundacker, Kehrle, Skrotzki, Reiser, Thoma (46. Mayr), Pessinger.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren