Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Seniorenschießen im Gau Wertingen nimmt Fahrt auf

25.03.2009

Seniorenschießen im Gau Wertingen nimmt Fahrt auf

l wbm l Insgesamt 20 Sportler(innen) aus dem Sportschützengau Wertingen nahmen am Senioren-Auflageschießen, das in regelmäßigen Abständen stattfindet, teil. Mit großer Freude konnte der zuständige Referent Norbert Stegmiller aus Langenreichen auch diesmal mit Sieglinde Töltsch aus Meitingen und Rudolf Mack aus Unterthürheim zwei neue Teilnehmer im Schützenheim in Hettlingen begrüßen. Durch die Möglichkeit, das Gewicht der Waffe durch das Auflegen auf einen speziellen Auflagebock zu minimieren, ermöglicht es auch älteren Schützen, sich diesem Wettkampf zu stellen. Eingeteilt in drei verschiedene Altersgruppen wird hier der jeweils beste Schütze auf Ring- und Plattwertung ermittelt.

Das gesellige Beisammensein steht allerdings im Vordergrund. Neben dem Schießen gibt es die eine oder andere Anekdote aus früheren Zeiten, die erzählt wird. Vielleicht ist gerade dies mit der Grund, dass sich immer mehr Schützen an diesem geselligen Wettkampf beteiligen. Interessierte können sich beim Referenten des Sportschützengaues Wertingen, Norbert Stegmiller aus Langenreichen, über die nächsten Termine des Seniorenschießens informieren.

Spitzenergebnisse am laufenden Band

Dass bei den Senioren auch hervorragender Schießsport geboten wird, kann der Ergebnisliste entnommen werden. Abgegeben werden 30 Schuss, die dann in der Zehntelwertung ausgewertet werden. In der Gruppe A, in der Schützen von 56 bis 65 Jahren teilnehmen, konnten sich folgende Schützen platzieren: 1. Norbert Stegmiller (Langenreichen) mit 305,2 Ringen, 2. Ulrich Stegmiller (Langenreichen) mit 300,4 Ringen, 3. Gottfried Brandelik (Binswangen) mit 294,9 Ringen. Den besten Tiefschuss in dieser Altersklasse konnte Ulrich Stegmiller mit einem 36,5 Teiler für sich verbuchen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Gruppe B, in der Schützen von 66 bis 71 Jahren starten, waren folgende Schützen erfolgreich: 1. Herwig Töltsch ( Meitingen) mit 311,5 Ringen, 2. Hermann Dollinger (Ostendorf) mit 298,8 Ringen, 3. Lorenz Kapfer (Lauterbach) mit 296,6 Ringen. Das beste Plattl in dieser Gruppe erzielte Herwig Töltsch mit einem 26,6 Teiler. Er war mit seinen 311,5 Ringen auch gleichzeitig der beste Schütze aller Teilnehmer an diesem Tag.

In der Gruppe C, in der Schützen ab 72 Jahren startberechtigt sind, waren die folgenden Schützen das Maß aller Dinge: 1. Josef Wenninger (Meitingen) mit 308,9 Ringen, 2. Alois Domler (Laugna) mit 301,2 Ringen, 3. Konrad Schuster (Ostendorf) mit 300,8 Ringen. Den Plattlpreis konnte sich hier Josef Wenninger mit einem 36,7 Teiler sichern.

In der Luftpistolenklasse konnte sich Rudolf Mack aus Unterthürheim mit 256,7 Ringen den Sieg sichern. Er belegte auch in der Plattlwertung mit einem 164,2 Teiler den ersten Platz.

In der Mannschaftswertung, in der die drei besten Einzelergebnisse eines Vereins gewertet werden, konnten sich die Schützen aus Meitingen mit insgesamt 904,2 Ringen den Gesamtsieg sichern, dicht gefolgt von Langenreichen, die sich mit 900,5 Ringen auf dem zweiten Platz wieder fanden. Den dritten Platz belegte hier Ostendorf mit 894,5 Ringen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren