1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Stützpunkt-Team vor den Fischern

Schießen

03.02.2017

Stützpunkt-Team vor den Fischern

Bei der Siegerehrung des Gemeindepokalschießens in Binswangen nahmen diese Teilnehmer die Preise entgegen. Vorne von links: Anneliese Kraus, Benedikt Lutz, Anita Braunmiller. Hinten von links: Bürgermeister Anton Winkler, Kurt Kraus, Andreas Werner, Alexander Spiegler, Roland Wagner, Reiner Bühler und Reinhard Wiedemann.
Bild: Sonja Roth

147 Starter beim Gemeindepokal in Binswangen an den Ständen

Mit drei Ringen Vorsprung hat der Stützpunkt Binswangen den Gemeindepokal Binswangen gewonnen. Damit haben die Jugendlichen den Fischereiverein auf den zweiten Platz verwiesen. An dritter Stelle liegt die Feuerwehr (siehe Ergebnisspiegel).

Die beste Ringzahlen bei den Einzelschützen, bei denen jeweils nach aktiven und passiven Schützen unterschieden wird, erzielten bei den Damen Christina Lutz (passiv) mit 87 Ringen sowie Karola Hegele und Annika Wiedemann mit jeweils 96 Ringen (beide aktiv). Bei den Herren lag Wolfgang Gumpp (passiv) mit 88 Ringen und Christian Bühler (aktiv) mit 100 Ringen vorne. Mit 24 Personen stellte der Fischereiverein die meisten Teilnehmer, gefolgt vom Musikverein mit 23 und vom TSV mit 16 angetretenen Schützen. Andreas Werner erhielt den Preis für die meistgeschossenen Serien, nämlich 44 Stück.

Im voll besetzten Schützenheim freute sich Reinhard Wiedemann, Vorsitzender der „Frohsinn“-Schützen, dass sich in diesem Jahr mit 147 Personen fast 40 Teilnehmer mehr am Schießstand gemessen haben als im vergangenen Jahr. Die beste Teilnehmerzahl lag im Jahr 1997 mit 160 Startern. Wiedemann dankte allen Helferinnen und Helfern, die einen reibungslosen Ablauf gewährleisteten. Er räumte ein, dass er zu Beginn schon ein bisschen nervös gewesen sei wegen der neuen elektronischen Schießanlage. Klappt alles mit der Auswertung und kommen die Leute zurecht? Einen Gruß sendete er der Brauerei Unterbaar, welche die Preise gespendet hat, insgesamt 100 Liter Bier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermeister Anton Winkler bedankte sich für die Durchführung des Wettbewerbes. Er betonte: „Es ist sehr wichtig, dass die Vereine zusammenkommen und die Kameradschaft untereinander gepflegt wird und wächst.“ (bbk)

Ergebnisspiegel: 1. Stützpunkt 561 Ringe; 2. Fischerverein 558 Ringe; 3. Feuerwehr 550 Ringe; 4. TSV 541 Ringe; 5. Musikverein 530 Ringe; 6. Bauernverband 516 Ringe; 7. Gartenbauverein 510 Ringe; 8. Friedens- u. Heimatverein 505 Ringe; 9. Gemeinderat 497 Ringe; 10. Freizeittreff 477 Ringe

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6016.tif
Kreisklasse Nordwest

Rote Laterne ist weg

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket