Fußball-Bezirksliga Nord

16.08.2019

TSV Meitingen ist Erster

Auf den Rücken von Meitingens Denis Buja springt nach dessen Treffer zum 3:1 Mitspieler Florian Heiß. Affings Torwart Nicolas Köpper ist geknickt.
Bild: Karin Tautz

Nach 4:1-Heimsieg gegen den FC Affing

Viertes Spiel, vierter Sieg in der Bezirksliga Nord: Gegen einen starken letztjährigen Aufsteiger aus Affing, der die Lechtaler durchaus an ihre Grenzen brachte, behielt letztlich die Mannschaft von Trainer Pavlos Mavros aber die Oberhand. Die ersten 15 Minuten war vom TSV Meitingen rein gar nichts zu sehen, zumal sich die Lechtaler durch zahlreiche Fehlpässe im Aufbauspiel zumeist selbst in die Bredouille brachten. Doch weil den Gästen allmählich die Puste ausging, eröffneten sich Räume, die der TSV Meitingen zu nutzen wusste. Den Umständen entsprechend kam der Führungstreffer für den TSV Meitingen kurz darauf trotzdem ein wenig überraschend: Mark Huckle flankte auf Denis Buja, der mit der Brust tropfen ließ und auf Matthias Schuster ablegte, welcher die Kugel gekonnt über den Spann zur Führung rutschen ließ (33.). Wie schon im ersten Durchgang gaben die Gäste nach dem Wiederanpfiff den Ton an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nicht einmal 60 Sekunden nach der Pause knallte Stefan Reiter nach einer Flanke von Spielertrainer Marc Al-Jajeh den Ball ans äußere Lattenkreuz (46.) Doch als Kindermann frei vor Wagner zum Abschluss kam und den Ball zum 1:1-Ausgleich in die Maschen (52.) wuchtete, war alles wieder offen. Die Partie entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, bis der TSV Meitingen sich auf die wesentlichen Dinge konzentrierte. Erst schickte Nießner Mitspieler Heider lang, der nach einem 30-Meter-Sprint ansatzlos die Führung wieder herstellte (75.). Dann bediente Geburtstagskind Huckle mit einem passgenauen Freistoß Buja, der zum 3:1 einköpfte und damit im vierten Spiel nacheinander für den TSV Meitingen traf (82.). Für einen schönen Abschluss sorgte Florian Sentpaul, der nach Vorarbeit von Duvnjak zum 4:1-Endstand einschob (88.).

TSV Meitingen: Wagner, Fichtner, Heiß, Schuster, Heider (88. Gassner), Nießner, Buja, Huckle, Duvnjak, Lettrari (67. Sentpaul), Chouiloulidis (72. Gosa).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

FC Affing: Köpper, Merwald, Kindermann, Tremmel, von Peinen (46. Schacherl), Al-Jajeh, Steger, Palatin, Lipp, Reiter (85. Dörr), Leicht.

Tore: 1:0 Schuster (33.), 1:1 Kindermann (52.), 2:1 Heider (75.), 3:1 Buja (82.), 4:1 Sentpaul (88.). – Zuschauer: 280. – Schiedsrichter: Patrick Meixner.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren