1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. U18-Spieler gelingt Überraschung

Tennis

20.09.2019

U18-Spieler gelingt Überraschung

Nachdem Julian Hillenmeyer (links) die letzten Jahre viele Meisterschaften im Jugendbereich gewinnen konnte, knüpfte er nahtlos auch im Herrenbereich an und gewann in zwei Sätzen gegen Felix Aumiller (rechts).
2 Bilder
Nachdem Julian Hillenmeyer (links) die letzten Jahre viele Meisterschaften im Jugendbereich gewinnen konnte, knüpfte er nahtlos auch im Herrenbereich an und gewann in zwei Sätzen gegen Felix Aumiller (rechts).
Bild: Klaus-Jürgen Aumiller

Julian Hillenmeyer, der langjähriger Seriensieger bei der Jugend, sichert sich zum ersten Mal die Vereinsmeisterschaft beim TC Frauenstetten. Wer sonst noch auf dem Treppchen stand

Über mehrere Wochen wurden beim TC Frauenstetten die Jugendvereinsmeisterschaften ausgespielt. Da bei allen Altersklassen immer im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, waren viele Matches zu bestreiten. Die Finalspiele stießen auf große Zuschauerresonanz, was die Jugendleiter Frank Greiner und Birgit Eser als sehr positiv werteten. Die anwesenden Eltern und Großeltern konnten sich bei Kaffee und Kuchen von den gezeigten Leistungen ihrer Sprösslinge überzeugen. Und somit auch, dass das Training von den beiden Übungsleitern Fabian Trauner und Fabian Wiedemann Früchte trägt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Jüngsten beim TCF, die Kleinfeldmannschaft, wurden von ihrem Trainer Florian Hartl erstmalig an die Wettkämpfe herangeführt. Sieger und Vereinsmeister 2019 wurde Maximilian Keller. Platz zwei und drei ging an Michael Gleich und Johannes Biebel. Mit den gezeigten Leistungen wird für die Punktspielrunde 2020 eine entsprechende Mannschaft gemeldet werden können.

Die Bambini U12 sind ja bereits mit dem Wettkampfgeschehen aus der Punktrunde bestens vertraut. Die Begegnungen waren teilweise sehr knapp und spannend. Niklas Enkelmann konnte alle seine Matches gewinnen und ist somit der neue Bambinimeister. Die weiteren Platzierungen gingen an Florian Eser und Amelie Hillenmeyer.

Neue Wege gab es bei der U18- Meisterschaft. Da die meisten Spieler altersbedingt in der nächsten Saison bei den Herren spielen werden, wurden die Wettkämpfe mit den Herren I-Spielern komplettiert. Und auch hier gab es viele Matches zu bestreiten mit einigen Überraschungen. Mitfavorit Max Tochtermann musste aufgrund einer Verletzung seine Spiele aufgeben. Große Spannung im Spiel um Platz drei. Niclas Weicker konnte den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Satz zwei ging dann mit 6:4 an den Überraschungsspieler der Vereinsmeisterschaft, Jonas Tochtermann. Den Match-Tiebreak konnte dann Tochtermann mit 10:8 für sich entscheiden. Das Finale bestritten der U18 Spieler-Julian Hillenmeyer gegen Felix Aumiller (Herren I). Der sehr sicher und souverän aufspielende Julian Hillenmeyer konnte das Spiel gegen den leicht favorisierten Felix Aumiller kontrollieren und sicherte sich mit 6:2 und 6:2 den Vereinsmeistertitel. Somit hat sich der jahrelange Seriensieger im Jugendbereich erfolgreich in den Herrenbereich hineinspielen können. Die anschließenden Siegerehrungen wurden von den beiden Jugendleitern Frank Greiner und Birgit Eser durchgeführt. Diese dankten zusätzlich noch allen Betreuern und Eltern, ohne die eine Punktrunde und die Meisterschaft nicht durchgeführt werden kann. (kja.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren