1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. VfL Westendorf geht in Relegation

Fußball in der Nachbarschaft

20.05.2019

VfL Westendorf geht in Relegation

Nach dem Gewinn der Vizemeisterschaft schmeckt die Tasse Kaffee: Westendorfs Trainer Herwig Storzer beim 0:0 seiner Truppe in Gablingen.
Bild: Karin Tautz

Nach Nullnummer Vizemeister in A-Klasse Nordwest

Drei von vier Entscheidungen in der Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest sind am vorletzten Spieltag gefallen. Nach dem 5:0-Erfolg beim SV Ehingen steht der TSV Täfertingen als Meister und Aufsteiger fest. Als Tabellenzweiter geht der SV Thierhaupten in die Kreisliga-Relegation. Absteigen muss der TSV Herbertshofen nach der 0:4-Pleite in Auerbach. Wer die Schwarz-Roten nach unten begleiten muss, entscheidet sich nächste Woche zwischen dem SV Erlingen und dem TSV Meitingen II. Hinter Meister SV Ottmarshausen darf der VfL Westendorf als Zweiter der A-Klasse Nordwest in die Aufstiegsrelegation, trotz der gestrigen Nullnummer in Gablingen.

Kreisklasse Augsburg Nordwest

(0:5). Der TSV Täfertingen sicherte sich hochverdient die Meisterschaft. In der ersten halben Stunde hielt die Heimelf noch gut dagegen. Dann war es Giuliano Manno, der mit seinem Hattrick innerhalb von vier Minuten die Partie entschied (30./ 31./34.). Kurz vor der Pause schraubten Marco Villani (43.) und Nicolas van der Werf (45.) das Ergebnis auf 0:5 hoch. Im zweiten Abschnitt war die Partie ausgeglichener, jedoch ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten. – Zuschauer: 150. (apr)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(3:0). Bereits nach einer halben Stunde stand es 3:0 für die Heimelf. Hauptverantwortlich dafür war Mathias Hajduk, der zwei Treffer selbst erzielte (6./27.) und das 2:0 vorbereitete. Christian Unger brauchte in der 25. Minute nur noch einschieben. Die einzige Torchance der Gäste parierte Heimkeeper Dominik Chytry bravourös. Nach einer Vielzahl von vergebenen Gelegenheiten setzte „Oldie“ Christian Amberger mit dem 4:0 in der 83. Minute den Schlusspunkt. –Zuschauer: 70. (mira)

(0:1). Der TSV tat sich in der ersten Halbzeit zwar schwer ins Spiel zu kommen, gab aber nicht auf. In der 41. Spielminute erzielten die Gäste das 0:1 durch Bauer Matthias. In der zweiten Hälfte erhöhte Martin Kratzer auf 0:2 (71.). Neusäß hatte in der Nachspielzeit verkürzte Robert Caradima auf 1:2. –Zuschauer: 80. (AL)

(1:1). Trotz der fünf Tore plätscherte das Spiel so dahin. Thomas Holzheuer erzielte in der 6. Minute das 0:1 für die Gäste. Kurz darauf konnte Gökhan Basalan zum 1:1 ausgleichen. Erst in der 84. Minute kam es durch Michal Durica zum 1:2 für Welden. Daraufhin wurde es noch einmal spannend, da Gökhan Basalan erneut den Folgetreffer für die Heimelf zum 2:2 erzielte (87.). Zwei Minuten später konnte Basalan Foret gar noch zum Sieg schießen. – Zuschauer:50. (AL)

TSV Meitingen II 0:3 (0:2). Mit diesem verdienten Sieg wahrte die Bezirksliga-Reserve ihre Chancen auf den Klassenerhalt. Jan Blochum (17.), Philip Wieser (39./Handelfmeter) und der Kapitän der ersten Mannschaft, Arthur Fichtner, (58.) trafen für den TSV Meitingen – Zuschauer: 100 (WZ)

A-Klasse Augsburg Nordwest

Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel der Heimelf gegen den Tabellenzweiten. In der zweiten Hälfte war der SVG die spielbestimmende Mannschaft, schaffte es aber nicht, das entscheidende Tor zu erzielen. – Zuschauer: 60. (sp-)

(0:2). Die Gäste gingen in der achten Minute durch einen Foulelfmeter durch Fabian Meisinger mit 1:0 in Führung. Fabian Wüst erhöhte mit einem sehenswerten Volleyschuss aus zehn Metern auf 2:0 (16.). Nach dem Seitenwechsel bekamen die Platzherren in der 63. Minute einen Strafstoß zugesprochen, den Sebastian Dehm sicher zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte. Für die endgültige Entscheidung sorgte zehn Minuten später Felix Wüst mit dem 1:3. – Zuschauer: 50 (fiem)

(1:2). Die frühe Gästeführung von Tolga Güclü (5.) egalisierte Alexander Brandt (12.). Moses Tandu brachte Täfertingen erneut in Führung (20.). Nach der Halbzeitpause legte der Gast nach und erhöhte durch Tore von Rene Mozet (50.) und Benedikt Böck (60.) auf 4:1. Der Anschlusstreffer von Christian Birthelmer (89.) war nur noch Ergebniskosmetik. – Zuschauer: 35. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren