1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Wertinger Erfolg im „Städte-Duell“

Wertingen

09.10.2017

Wertinger Erfolg im „Städte-Duell“

Umkämpftes Derby: Wertingens Matthias Langkait (links) und der Höchstädter Adonis Isufi beim Kopfballduell.
Bild: Georg Fischer

Fußball-Kreisliga Nord: Deutliches Unterthürheimer Lebenszeichen in Reimlingen. Auch Aufsteiger Unterringingen/Amerdingen gelingt der zweite Saisonsieg.

Wertingen – Höchstädt 2:1. Absolut verdient war der Heimsieg des TSV Wertingen im „Städte-Duell“ der Fußball-Kreisliga Nord. Zweimal versuchte es Christoph Prestel für die Hausherren. Benedikt Griener zog aufseiten der Gäste ab – kein Problem für Keeper Potnar. Nach einer halben Stunde ging Wertingen verdient in Führung. Nach tollem Pass von Marcel Gebauer war Martin Winkler auf in Richtung Tor, lupfte den Ball über den Torwart - verfehlte aber zuerst. Doch sein Nachsetzen wurde belohnt, er traf zur verdienten Führung. Bis zur Pause hatten beiden Teams ihre Chancen, Wertingen hätte durchaus erhöhen können. Direkt nach der Pause war Gebauer wieder beteiligt, setzte Chris Müller in Szene - 2:0. Wertingen hatte weitere Chancen, dann gab es Elfmeter für die Gäste. Patrick Wanek verwandelte (72.). Die Gäste waren danach besser im Spiel, Wertingen konnte den Sieg aber über die Zeit retten. (dolli)

Wemding – Unterringingen 0:2. Auf dem Nebenplatz begann der TSV erneut engagiert, den ersten Abschluss verbuchten aber die Gäste durch Jochen Mittring. Und nach Foul im Strafraum verwandelte Andreas Hurler bereits den Strafstoß zur Auswärtsführung. Wenig später rettete TSV-Torhüter Linsmeier nach Kontern zweimal in höchster Not. Auch sein Gegenüber Starzmusste bei einem Karakas-Freistoß klären. Erkal zögerte zu lange und vor dem entwischten Oßwald wurde an der Torlinie geklärt. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel und nach einem unnötigen Ballverlust machte Fabian Schmidt alles klar – 0:2 (66.). Oßwald zirkelte den Ball noch an die Querlatte, ehe der TSV in der Schlussphase zwar eine ganze Reihe an Ecken hatte, die aber harmlos blieben. Für die SG aus Unterringingen und Amerdingen war der zweite Saisonsieg perfekt. (rn)

Reimlingen – Unterthürheim 1:4. Eine überragende erste Halbzeit sorgte für den Auswärtserfolg des TSV Unterhürheim. Gerade einmal sieben Minuten waren gespielt, da verwandelte Rainer Mattes einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Tor. Der Gast blieb am Drücker, legte nach. Nach einem Freistoß von Binswanger traf Alex Rigel per Abstauber, eine Flanke von Gumpp vollendete Alex Lechner. Und erneut nach Freistoß von Binswanger traf Moser, ein Dreierpack innerhalb weniger Minuten war perfekt. Nach der Pause waren die Hausherren besser im Spiel, Baumann sorgte für den Ehrentreffer. Mehr war für Reimlingen nicht drin, auch weil TSV-Keeper Baur gut hielt. (dolli)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-AN_SPO_1188212594.tif
Rundenwettkampf

Dämpfer für Mitfavorit Hettlingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden