1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. „Wir haben zwei Punkte verschenkt“

Wertingen

19.11.2017

„Wir haben zwei Punkte verschenkt“

Abteilungsleiter und SG-Abwehrrecke: Jens Schmidt köpft den Ball aus der Unterringinger Gefahrenzone. Im Kreisliga-Duell zweier Landkreis-Teams konnte sich Gast TSV Unterthürheim über das 1:1-Remis nicht so recht freuen.
Bild: Karl Aumiller

Fußball-Kreisliga Nord: Unterthürheim über 1:1 bei der SG Unterringingen/Amerdingen nicht glücklich. Aufstiegsaspirant TSV Wertingen dreht Pausenrückstand noch zum 4:2-Erfolg.

Wertingen – Alerheim 4:2. Eine pomadige erste Halbzeit – es ging mit 1:2 in die Kabine – haben die Hausherren dann im zweiten Abschnitt ausgebessert. Rau besorgte schon nach neun Minuten die Alerheimer Führung in dieser Partie der Fußball-Kreisliga Nord. Der überragende Marco Schiermoch glich kurz vor der Pause für Titelanwärter Wertingen aus. Doch Taglieber traf quasi mit dem Pausenpfiff zur erneuten Gäste-Führung. Christoph Prestel, zur Halbzeit eingewechselt, sorgte für den 2:2-Ausgleich, der wieder fitte Christoph Müller erzielte in der 72. Minute den Führungstreffer für die Wertinger. Youngster Manuel Rueß, der seit seinem Aufrücken aus dem Jugendbereich tolle Leistungen zeigt, machte zehn Minuten vor dem Ende das 4:2. (dolli)

Höchstädt – Deiningen abgesagt. Grund: schlechte Platzverhältnisse

Unterringingen. – Unterthürh. 1:1. Zuerst waren die Hausherren am Drücker. Nach einer Flanke von Phillip Weng in den Strafraum traf Oliver Haluk in der 12. Minute nur die Latte. Jochen Mittring scheiterte nach einem Abwehrfehler am Gästekeeper. Auch Phillip Weng zielte einmal nur an Tor vorbei. Erst danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach einem 25-Meter-Freistoß scheiterte Reiner Mattes an Heimkeeper Christian Starz (23.). Im zweiten Abschnitt hatten erneut die Gäste mit zwei Freistößen Pech. Auch nach einer Flanke von Christian Binswanger war für Alexander Lechner der Unterringinger Keeper Endstation. Doch kurz darauf machte er es besser: Eine Hereingabe in den Strafraum schoß Lechner zum verdienten 0:1 ein. Erst dann kamen wieder die Gastgeber besser in die Partie. Manuel Oßwald wurde von den Beinen geholt und Andreas Hurler verwandelte den Foulelfmeter. In der Nachspielzeit schoss Alexander Wunder eine Flanke von Schmidt noch übers Tor. „Wir haben zwei Punkte verloren“, sagt TSV-Abteilungsleiter Stefan Mayershofer. (MD/dolli)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-AN_SPO_1188212594.tif
Rundenwettkampf

Dämpfer für Mitfavorit Hettlingen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket