Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Aktien: Osram-Übernahme durch AMS droht an Hedgefonds zu scheitern

Aktien
29.11.2019

Osram-Übernahme durch AMS droht an Hedgefonds zu scheitern

Gelingt die Übernahme von Osram durch den österreichischen Chip- und Sensorenhersteller AMS? Die Sache wird komplizierter.
Foto: Rene Ruprecht, dpa

Plus Hedgefonds sollen inzwischen bis zu 45 Prozent der Anteile an Osram halten und könnten so die AMS-Übernahme gefährden. Arbeitnehmer-Vertreter sind entsetzt.

Die letzte Aktie, sagt Klaus Abel, die „ist immer die teuerste.“ Ob das in Sachen Osram so sein wird, weiß man noch nicht. Aber mit diesem Satz ist man mitten im Übernahme-Getümmel dieser Tage. Der kleinere österreichische Chip und Sensoren-Hersteller AMS will das größere Münchener Traditionsunternehmen Osram schlucken. Mit geliehenem Geld. Der Vorstand des Leuchtmittelherstellers ist dafür, der Konzern- und Gesamtbetriebsrat der Osram Licht AG allerdings dagegen. Und Klaus Abel von der IG Metall, ist es auch. So viel mal vorweg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.