1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Bahn will weiter einstellen - und sucht Zehntausende Mitarbeiter

Bahn

09.12.2019

Bahn will weiter einstellen - und sucht Zehntausende Mitarbeiter

Die Bahn sucht weiter nach Personal. Im kommenden Jahr will der Konzern über 20.000 neue Mitarbeiter gewinnen - der hohe Altersdurchschnitt macht das Vorgehen nötig.
Bild: Amelie Geiger, dpa (Archiv)

Der Bahn droht in den nächsten Jahren ein großer Mitarbeiterschwund. Deshalb will der Konzern im kommenden Jahr über 20.000 neue Mitarbeiter einstellen.

Die Deutsche Bahn will am Montag in München eine erfreuliche Botschaft für den Arbeitsmarkt verkünden: Ungeachtet der schwächeren Konjunktur sucht das Staatsunternehmen weiter händeringend Personal.

Einstellungsoffensive: Bahn will 2020 über 20.000 neue Mitarbeiter gewinnen

Personalvorstand Martin Seiler und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wollen im Münchner Hauptbahnhof publikumswirksam die Mitarbeiterin begrüßen, die als 23.000. Neueinstellung des Unternehmens gezählt wurde. Im nächsten Jahr sind Neueinstellungen in ähnlicher Größenordnung zu erwarten. 

Die Bahn beschäftigt in Deutschland 200.000 Menschen, von denen wegen des vergleichsweise hohen Altersdurchschnitts im Laufe der kommenden Jahre etwa die Hälfte ersetzt werden muss. Da die Bundesregierung in den nächsten Jahren deutlich mehr in die klimafreundliche Bahn investieren will, werden außerdem neue Stellen geschaffen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mangel an Lokführern: Bahn will Zugausfälle vermeiden

Bei privaten Eisenbahnunternehmen gab es während der Urlaubszeit im vergangenen Sommer auf machen Strecken bereits tage- oder sogar wochenlange Zugausfälle, weil die Lokführer fehlten. Das will die Deutsche Bahn vermeiden. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren