Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Lieferung von Kampfjets an die Ukraine? Scholz warnt vor "Überbietungswettbewerb"
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Beirat-Posten: Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche heuert bei Aldi Süd an

Beirat-Posten
23.08.2019

Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche heuert bei Aldi Süd an

Dieter Zetsche war lange Chef bei Daimler, jetzt arbeitet er für Tui und Aldi Süd.
Foto: Michael Kappeler, dpa

Vor drei Monaten trat Dieter Zetsche als Daimler-Boss ab. Aber auch in seinem Ruhestand ist der 66-Jährige äußert umtriebig.

Allzu lang ist sein Abschied von Daimler noch nicht her. Im Mai hatte Dieter Zetsche seinen letzten Arbeitstag bei dem Autobauer, nach 40 Jahren im Konzern und 13 Jahren an dessen Spitze. Auf der Hauptversammlung applaudierten die Aktionäre dem Manager mit dem Walross-Schnauzer, Zetsche verbeugte sich lächelnd und trat dann endgültig ab. Bereit für die Rente scheint der 66-Jährige aber noch nicht zu sein. Der ehemalige Auto-Boss wird künftig im Beirat des Discounter-Riesen Aldi Süd sitzen.

Zetsche ist auch Tui-Aufsichtsratschef

Das Gremium berät die Führungsspitze des Konzerns. Das Handels-Imperium setzt dabei traditionell auf Expertise aus anderen Branchen. So wird der Beirat zwar von Peter Max Heister geführt, dem Enkel von Aldi-Gründer Theo Albrecht. Im Gremium sitzen aber etwa auch Renate Köcher, die Leiterin des Instituts für Demoskopie in Allensbach, oder der frühere Intersport-Chef Franz Julen.

Für Zetsche ist es nicht der einzige Gremiums-Job. Bereits einen Tag nach seinem Daimler-Abschied wurde der Manager zum Chefkontrolleur des Reisekonzerns Tui ernannt. Und auch im Daimler-Aufsichtsrat ist der Platz an der Spitze eigentlich für Zetsche reserviert. Der Ex-Chef plant, 2021 den jetzigen Vorsitzenden Manfred Bischoff abzulösen. Unter Aktionären kommt der von langer Hand geplante Wechsel jedoch nicht allzu gut an.

Ex-Daimler-Chef bekommt 4250 Euro Rente am Tag

Rein aus finanzieller Sicht bräuchte Zetsche ohnehin weder diesen noch andere Posten. Von seinem Ex-Arbeitgeber erhält er stolze 4250 Euro Rente – am Tag. Damit hat er den ehemaligen Volkswagen-Chef Martin Winterkorn überholt, der auf 3100 Euro pro Tag kam. In einem Punkt unterscheidet sich Zetsche allerdings auch nicht von anderen Rentnern: Seine Bezüge fallen im Ruhestand deutlich niedriger aus als zuvor. Als Daimler-Chef hatte er bis zu 8,6 Millionen Euro im Jahr verdient.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.