Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Constantin Schreiber - Interview: "Frage mich, ob eine Frauenquote sein muss"

Interview
31.05.2021

Constantin Schreiber: "Frage mich, ob eine Frauenquote sein muss"

Constantin Schreiber moderiert die Tagesschau und kennt sich bestens in der arabischen Welt aus.
Foto: Marlene Gawrisch

Plus Constantin Schreiber ist Tagesschau-Moderator, Nahost-Experte und hat nun ein Buch geschrieben. Ein Gespräch über Gleichberechtigung, Gendern und Integration.

Deutschland, in ungefähr 30 Jahren. Sabah Hussein, die muslimische Protagonistin Ihres neuen Romans, hat es geschafft und steht kurz davor, zur Kanzlerin gewählt zu werden. Sie sind dann längst nicht mehr der neue Tagesschau-Sprecher sondern ehemaliger Tagesthemen-Moderator, im Ruhestand, aber nach wie vor Journalist aus Leidenschaft. Sogar Twitter gibt es noch. Wie würden Sie dort den Wahlsieg Husseins für Ihre Follower kommentieren?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.05.2021

Ja ich bin absolut für eine Frauenquote! Fangen wir doch in der Fußball Nationalmannschaft der Männer an! Quoten sind Unsinn und führen zu Fehlbesetzung! Kommt ungefähr genauso gut wie ein Männlicher Verkäufer im Dessau laben (es sei den er ist Richard Gere).
Auschlaggebend sollte Qualifikation, Können und Leistung sein.

Permalink