Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Deutscher Mühlentag 2016: Hier können Sie heute sonst geschlossene Mühlen besichtigen

Deutscher Mühlentag 2016
16.05.2016

Hier können Sie heute sonst geschlossene Mühlen besichtigen

Die historische Bockwindmühle steht in Ballstädt (Thüringen). Zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag öffnen etwa 1800 historische Mühlen.
Foto: Martin Schutt, dpa

Der Deutsche Mühlentag findet am heutigen Montag zum 23. Mal statt. Bei diesem "Tag der offenen Tür" kann die "älteste Kraftmaschine der Menschheit" besichtigt werden.

Zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag öffnen auch viele sonst geschlossene Mühlen für Besucher. Bundesweit informieren etwa 1800 historische, von Wind, Wasser oder Muskelkraft angetriebene Mühlen über die Geschichte und Technik der "ältesten Kraftmaschine der Menschheit", wie die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) ankündigte.

Die DGM hat auf ihrer Homepage eine Übersicht veröffentlicht, welche Mühlen in Bayern an dem 23. Deutschen Mühlentag teilnehmen.

Deutscher Mühlentag wurde 1994 eingeführt

Das Auftaktfest wird unter dem Motto "Mühlenromantik zwischen Tradition und Moderne" an der Eisenmühle in Elstertrebnitz bei Leipzig gefeiert. Vielerorts gibt es Führungen, Schaumahlen und Mühlenfeste. Insgesamt stehen nach DGM-Angaben noch mehr als 1900 Mühlen in Deutschland.

Die Gesellschaft hat den jährlich am Pfingstmontag stattfindenden Mühlentag 1994 bundesweit eingeführt. Startete man damals noch mit gerade mal 460 Mühlen, so erklärten in den letzten Jahren schon über 1800 Mühlen ihre Teilnahme. Zweck des Deutschen Mühlentages ist es laut DGM, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2000 Jahre zurückreicht. Für Mühlen konnten bis heute über 160 Anwendungsbereice nachgewiesen werden. Mühlen dienten nicht nur der Verarbeitung von Getreide, sondern auch  dem Sägen von Holz, dem Pressen von Öl, dem Schöpfen von Wasser und ähnlichen Dingen. dpa/AZ

Der Müller macht’s 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.