Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Die Lufthansa ist für Deutschland systemrelevant

Die Lufthansa ist für Deutschland systemrelevant

Die Lufthansa ist für Deutschland systemrelevant
Kommentar Von Stefan Stahl
25.06.2020

Ohne die Steuer-Milliarden für die Rettung der Lufthansa wäre die Airline in die Insolvenz gerutscht. Das wäre einem Komplettversagen des Staates gleichgekommen.

Zum Einstieg des Staates bei der Lufthansa gab es keine Alternative. Die Fluglinie ist für Deutschland systemrelevant, also von überragender Bedeutung für die heimische, exportorientierte Wirtschaft, aber auch für Bürger des Landes, die in die Welt hinaus reisen wollen. Es wäre also einem Komplettversagen des Staates gleich gekommen, die Airline allein den Gesetzen des Marktes zu überlassen. Das würde den Konzern in die Insolvenz treiben und neben einem enormen betriebswirtschaftlichen auch einen hohen volkswirtschaftlichen Schaden erzeugen.

Der Einstieg des Staats zur Rettung der Lufthansa muss zeitlich begrenzt sein

Die staatlichen Steuer-Milliarden für die Lufthansa sind unausweichlich, weil das Unternehmen bei weitem nicht in der Lage ist, seinen Kapitalbedarf auf dem freien Markt zu stillen. Doch der Einstieg des Staates darf nicht von Dauer sein. Wenn die Lufthansa in etwa drei Jahren wieder abhebt, muss sich der Bund zurückziehen. Der Staat ist nämlich meist nicht der bessere Unternehmer. Im Gegenteil: Wie das abschreckende Beispiel der Bahn zeigt, bekommt es einem Unternehmen auf Dauer nicht gut, wenn Politiker zu sehr mitreden.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

28.06.2020

Was ist das für ein Beitrag? Ein Kommentar soll das sein? Keine Argumentation, keine Belege, kein Für und Wider, nur die Aussage „Die Lufthansa ist Systemrelevant“. Schämen sie sich nicht in Grund und Boden, Stefan Stahl?

Permalink
26.06.2020

Die Lufthansa ist wichtig - zweifellos. Aber nicht lebensnotwendig, also systemrelevant. Man sollte doch die Kirche im Dorf lassen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren