1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Dieselmedaille für Jugend forscht

Wettbewerb

29.11.2013

Dieselmedaille für Jugend forscht

überzeugt die Jury

München Zum 60. Mal hat das Deutsche Institut für Erfindungswesen gestern seine Dieselmedaillen im Deutschen Museum verliehen. Preisträger in der Kategorie „Beste Innovationsförderung“ ist in diesem Jahr die Stiftung „Jugend forscht“, die bundesweit technisch-naturwissenschaftliche Wettbewerbe für Jugendliche durchführt. Seit 36 Jahren beteiligt sich daran auch unsere Zeitung, die „Jugend forscht“ auf Regionalebene ausrichtet – zunächst noch in Kooperation mit Manroland und mittlerweile zusammen mit MAN Diesel & Turbo.

In der Kategorie „Nachhaltigste Innovationsleistung“ gewann Jörg Mittelsten Scheid, Ehrenvorsitzender im Beirat des Elektronikunternehmens Vorwerk. Preisträger für die „Erfolgreichste Innovationsleistung“ ist Christof Bosch für die Robert Bosch GmbH. Als „Beste Medienkommunikation“ schließlich überzeugte das Kurzformat „Wissen vor Acht“ der ARD.

Mit den Dieselmedaillen ehrt das Deutsche Institut für Erfindungswesen schon seit 1952 herausragende Erfinder, Innovatoren und Förderer der deutschen Innovationslandschaft. Carl Friedrich Benz, Ferdinand Zeppelin und Roland Faber-Castell gehörten unter anderem bereits zu den Preisträgern. (uj)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren