Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Eurowings: Streiks der Eurowings-Flugbegleiter sind erst einmal vom Tisch

Eurowings
22.07.2019

Streiks der Eurowings-Flugbegleiter sind erst einmal vom Tisch

Passagiere der Eurowings müssen in diesem Sommer doch keine Streiks der Flugbegleiter mehr befürchten.
Foto: Joachim Kloock/HDF/dpa-tmn

Passagiere der Eurowings müssen in diesem Sommer doch keine Streiks der Flugbegleiter mehr befürchten.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat die Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf bei der Lufthansa-Tochter gestoppt, wie ein Gewerkschaftssprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Grund sind juristische Zweifel, ob der derzeitige Ufo-Vorstand rechtmäßig ins Amt gekommen ist.

Die Gewerkschaft will mit dem Abstimmungsstopp möglichen Schadenersatzansprüchen aus dem Weg gehen. Die Abstimmung sei nur unterbrochen, bis der Sachverhalt beim Vereinsregister des Amtsgerichts Darmstadt geklärt sei, sagte der Ufo-Sprecher.

Die Eurowings-Muttergesellschaft Lufthansa und die Gewerkschaft Ufo, die das Kabinenpersonal vertritt, hatten sich zuletzt im Streit um einen neuen Tarifvertrag und die Rechtmäßigkeit des Vorstands der Gewerkschaft unversöhnlich gezeigt. Ufo hatte ihre Mitglieder aufgerufen, innerhalb von drei Wochen über einen Streik bei Eurowings zu entscheiden. Damit wäre ein Arbeitskampf noch im August, also während der Sommerferien, möglich gewesen. Auch die Flugbegleiter der Teilgesellschaft Germanwings waren zur Abstimmung aufgerufen, die Lufthansa-Beschäftigten sollten laut Ufo später folgen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.