Newsticker

In NRW leben bereits zwölf Millionen Menschen im Corona-Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Frühjahrsaufschwung belebt Arbeitsmarkt in Bayern

Bayern

26.04.2015

Frühjahrsaufschwung belebt Arbeitsmarkt in Bayern

Im April haben viele zuvor Arbeitslose in Bayern einen neuen Job gefunden.
Bild:  Sven Hoppe (dpa)

Auch in Bayern ist in diesem April der Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt zu spüren. Tausende Menschen haben in diesem Monat einen neuen Job gefunden.

Der jährliche Frühjahrsaufschwung hat den Arbeitsmarkt in Bayern im April belebt. Experten zufolge dürften zuletzt rund 10.000 Männer und Frauen weniger auf Jobsuche gewesen sein als noch im März.

Bundesweit erwarten Volkswirte deutscher Großbanken einen Rückgang um 85.000. Die offiziellen Daten für Bund und Land will die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30. April) in Nürnberg bekanntgeben. Im März waren in Bayern 281.100 Menschen auf Stellensuche, die Arbeitslosenquote betrug 4,0 Prozent.

Effekt ist in diesem Jahr wohl schwächer

Im Vergleich zu den Vorjahren dürfte der Frühjahrseffekt heuer etwas schwächer ausfallen. Dies liegt vor allem daran, dass wegen des relativ milden Winters in den Vormonaten nicht so viele Menschen vorübergehend entlassen wurden, sodass nun auch nicht so viele Menschen neu eingestellt werden.

In der Regel profitiert Bayern überproportional von dem saisonalen Rückgang, weil im Freistaat besonders viele Menschen in Außenberufen auf dem Bau oder in der Landwirtschaft arbeiten und im Winter freigestellt werden. dpa, lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren