1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Geht Bram Schot ganz? Gerüchte verdichten sich

Audi-Chef

14.11.2019

Geht Bram Schot ganz? Gerüchte verdichten sich

Bram Schot ist seit Januar 2019 der Vorstandsvorsitzende von Audi. Gerüchte werden nun laut, dass der Niederländer den Ingolstädter Automobilkonzern ganz verlässt.
Bild: Marijan Murat, dpa

Spekulationen über den Audi-Chef: Verlässt Bram Schot den VW-Konzern ganz? Der Vorstandsvorsitzende soll wohl seinen Platz für BMW-Manager Markus Duesmann räumen.

Vor den Sitzungen des Volkswagen- und Audi-Aufsichtsrates am Freitag dringen immer neue Gerüchte an die Öffentlichkeit. So zeichnet sich nicht nur ab, dass der bisherige Audi-Chef Bram Schot, 58, im kommenden Jahr für den früheren BMW-Manager Markus Duesmann, 50, Platz machen muss. Dabei ist der Niederländer offiziell erst seit Anfang diesen Jahres Audi-Boss.

Bram Schot könnte ganz aus dem Volkswagen-Imperium ausscheiden

Den neuesten Gerüchten zufolge könnte Schot sogar ganz aus dem Volkswagen-Imperium ausscheiden. Das wird jedoch von dem Konzern nicht bestätigt. Bisher hatte es immer geheißen, für den Audi-Chef werde sich schon ein schönes Plätzchen im weitläufigen VW-Imperium finden. Schot, wurde früher kolportiert, könne ja China- oder Vertriebschef von Volkswagen werden.

Lesen Sie dazu auch: Wird ein Ex-BMW-Manager neuer Audi-Chef?

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren