Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. "HB": Lufthansa fasst Billigmarke für Langstrecke ins Auge

Luftverkehr

30.06.2014

"HB": Lufthansa fasst Billigmarke für Langstrecke ins Auge

Lufthansa-Chef Carsten Spohr.
Bild: Wolfgang Kumm (dpa)

Der Lufthansa-Chef Carsten Spohr fasst für ein neues Langstreckenangebot laut einem Pressebericht die Gründung einer Billigmarke ins Auge.

"Wir haben konkrete Ideen, wie wir im Langstreckengeschäft einen eigenen Budgetdienst starten können", zitiert das "Handelsblatt" (Montag) einen hochrangigen Lufthansa-Manager.

Es gebe drei Konzepte, über die in den nächsten Tagen entschieden werde. Europas größte Fluggesellschaft wollte die Informationen nicht kommentieren. Spohr, der vor zwei Monaten die Nachfolge von Christoph Franz angetreten hatte, will sein Konzept nach Unternehmensangaben in gut einer Woche vorstellen.

Bekannt war bislang, dass die Lufthansa an einem neuen Billigangebot auf den Interkontinentalstrecken feilt. Sie will damit wieder verstärkt touristische Ziele anfliegen, die sich für den Konzern bislang nicht rechnen. Dabei sollen ältere Maschinen vor allem vom Typ Airbus A340 zum Einsatz kommen.

Es gebe weiterhin Gespräche mit Gewerkschaften, Flughäfen und Zulieferern, um die notwendigen Konditionen auszuhandeln, sagte ein Unternehmenssprecher. "Wir prüfen alle Möglichkeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig abzusichern."

Eine neue Billigtochter plant die Lufthansa laut Medienberichten auch für die Strecken innerhalb Europas. Sie soll das Angebot der Tochter Germanwings ergänzen und den Konkurrenten Ryanair und Easyjet stärker Paroli bieten. Sie könnte unter dem Dach der Lufthansa-Tochter Eurowings entstehen, die bisher mit kleineren Maschinen für Germanwings unterwegs ist. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren