Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Industrie: MAN in Augsburg und Renk bleiben bei VW

Industrie
25.10.2018

MAN in Augsburg und Renk bleiben bei VW

MAN Energy Solutions baut in Augsburg Schiffs- und Kraftwerksmotoren. Das Unternehmen hieß früher Diesel & Turbo.
Foto: Siegfried Kerpf

Wolfsburg kauft den Maschinenbau. Damit endet viel Unsicherheit

Für die rund 5000 Beschäftigten des Großmotorenherstellers MAN Energy Solutions in Augsburg und des Getriebespezialisten Renk dürfte eine Zeit großer Unsicherheit vorerst zu Ende sein: Beide Unternehmen sollen nämlich im Volkswagen-Konzern bleiben. MAN Energy Solutions und Renk werden dafür an eine Gesellschaft der Volkswagen AG verkauft. Das hat der MAN-Konzern am Donnerstagabend in München bekannt gegeben.

Dass die Maschinenbausparten der MAN bei VW verbleiben, hatten Analysten in den vergangenen Monaten als nicht sicher eingeschätzt. Auch über einen Verkauf oder einen Börsengang war spekuliert worden. Hintergrund war, dass VW im Frühjahr bekannt gegeben hatte, die Lkw- und Bus-Sparte von MAN zusammen mit Scania unter dem Namen Traton börsenfähig zu machen. Dies bedeutete einen tief greifenden Umbau des MAN-Konzerns. Der Schiffs- und Kraftwerksmotorenhersteller Energy Solutions hat übrigens erst vor wenigen Wochen seinen neuen Namen bekommen. Bekannt war das Unternehmen mit rund 4000 Mitarbeitern in Augsburg davor als Diesel & Turbo.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.