Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Interview: Unternehmensberater Berger: "Ich war früh D-Mark-Millionär"

Interview
28.02.2021

Unternehmensberater Berger: "Ich war früh D-Mark-Millionär"

Der bekannte Unternehmens- und Politikberater Roland Berger bei einer Veranstaltung vor der Corona-Pandemie.
Foto: Felix Hörhager, dpa (Archiv)

Plus Unternehmensberater Roland Berger spricht über Corona und den Lockdown, wie sich die Wirtschaft verändern muss und über die NS-Vergangenheit seines Vaters.

Roland Berger, der bekannte Unternehmensberater, sitzt in seinem Büro, im Rücken ein Bild mit einem auf dem Kopf stehenden Adler von Georg Baselitz, ein Freund des 83-Jährigen. Das Bild passt in die auf dem Kopf stehende Corona-Welt. Berger hat von 1967 an die einzig weltweit führende Strategie-Beratung gegründet und aufgebaut, die keine angelsächsischen Wurzeln hat. Bis 2003 war er Chef des in München sitzenden Unternehmens und leitete danach bis 2010 den Aufsichtsrat. Dann zog sich Berger, der mit einer ehemaligen Journalistin verheiratet ist, auf den Ehrenvorsitz zurück.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.