Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Kia: Freie Händler scheitern mit EuGH-Klage gegen Autobauer Kia

Kia
19.09.2019

Freie Händler scheitern mit EuGH-Klage gegen Autobauer Kia

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg sah keine Diskriminierung von freien Händlern.
Foto: Arne Immanuel Bänsch, dpa (Archiv)

Freie Ersatzteilhändler hatten gegen Kia geklagt, da sie sich gegenüber Vertragswerkstätten benachteiligt fühlen. Nun sind sie mit ihrer Klage gescheitert.

Autohersteller müssen freien Ersatzteilhändlern nicht umfassender Informationen bereitstellen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag entschieden. Eine Diskriminierung von unabhängigen Ersatzteilhändlern und Werkstätten gegenüber Vertragsbetrieben liege nicht vor, befanden die Luxemburger Richter.

Klage gegen Kia scheitert

Damit ist der Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA) mit einer Grundsatzklage gegen den südkoreanischen Autohersteller Kia gescheitert. Der Verband hatte Kia stellvertretend vorgeworfen, den Wettbewerb auf dem Ersatzteilmarkt zu behindern.

Elektronische Datenbanken würden etwa nur unzureichend zur Verfügung gestellt - zum Nachteil der Kunden, die für Ersatzteile und Reparaturen zu hohe Preise zahlten. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.