Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Klimawandel: Aktuelle Studie: Ist die Biolandwirtschaft ein Klimakiller?

Klimawandel
11.11.2019

Aktuelle Studie: Ist die Biolandwirtschaft ein Klimakiller?

Ernte von Bio-Karotten: Wirklich der bessere Weg?
Foto: Julian Stratenschulte, dpa

Plus Eine Studie weckt Zweifel, ob Ökolandbau der bessere Weg ist. Was von dem Ergebnis zu halten ist.

Mehr Biolandwirtschaft gilt als ein entscheidender Hebel für Klimaschutz und die Senkung von Treibhausgas-Emissionen. Aber ist das wirklich so? Muss sich die Menschheit ausschließlich biologisch ernähren, um das Weltklima zu retten? Eine britische Studie nährt jetzt Zweifel, dass mehr bio wirklich immer besser für die Umwelt ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.11.2019

Sehr einsilbige Betrachtung, wo bleibt bspw. der Energieaufwand für die Produktion für Kunstdünger, wo bleibt der Sojaimport bei der konventionellen Viehzucht, wo bleibt die Reduktion von Kohlendioxid, wieviel landwirtschaftliche Produkte werden derzeit exportiert?... Hierzu fallen mir noch viele Fragen ein. Insofern, glaube ich, dass hier sehr einseitig untersucht wurde.

Permalink