Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Langnese: Geschmack der Achtziger: Eis Dolmiti kehrt zurück

Langnese
07.06.2014

Geschmack der Achtziger: Eis Dolmiti kehrt zurück

Mit dem Dolomiti bringt Langnese den Eisfreunden einen Klassiker aus den 1980er Jahren zurück.
Foto: pa/obs/Langnese

Mit dem Dolomiti bringt Langnese den Eisfreunden einen Klassiker aus den 1980er Jahren zurück.

Für viele Eisschlecker in Deutschland war 1987 sicherlich ein trauriges Jahr. Plötzlich und ohne Angabe von Gründen verschwand das Dolomiti-Eis aus den Kühltruhen. Bis dahin hatte der Sommer nach Waldmeister, Himbeere und Zitrone geschmeckt. Das Eis in den italienischen Nationalfarben war den Drei Zinnen in den Dolomiten nachempfunden. Ein dreigestreiftes Bergpanorama am Stil. Unten grün, ein roter Himbeerstreifen in der Mitte, plus dreizackige weiße Spitze aus Zitroneneis. Bei starker Hitze musste man schnell schlecken, sonst tropfte das bunte Wassereis Hemd und Hosen voll.

Es war ein leiser Abschied – mit fadem Nachgeschmack. Denn 1994 versuchte der Hersteller Langnese eine Neuauflage des Dolomiti. Irgendwie moderner, mit Erdbeer- und Stachelbeergeschmack anstelle von Waldmeister und Himbeer. Der verfälschte Klassiker schmeckte aber weder Eltern noch Kindern und verschwand abermals von der Eiskarte.

Die Deutschen schlecken wieder fleißig am Dolomiti

Jetzt hat Langnese dem Dolomiti erneut zu einem Comeback verholfen. Diesmal ohne Geschmacksexperimente, wie die Werbung verspricht. Der Eisproduzent aus dem Hause Unilever hat dazugelernt, und der Kunde dankt’s offenbar: Die Deutschen schlecken wieder fleißig am Dolomiti. Es sieht zwar etwas blasser und runder aus als in den Achtzigerjahren, doch geschmacklich trifft es anscheinend voll ins Schwarze. Seit Februar wurden bereits 20 Millionen Dolomiti produziert. Fünf Millionen mehr als ursprünglich angedacht, wie Susanne Biljes, Markenmanagerin von Langnese, betont. Zahlen des Unternehmens zufolge verschlang der Eishunger der Deutschen bislang 1,5 Millionen Liter Wassereis. Damit könnten knapp 11000 Badewannen gefüllt werden. Rund 400000 Zitronen wurden allein für die weißen Gipfel ausgepresst.

„Immer wieder forderten Fans ihr Lieblingseis von damals zurück“, erklärt Biljes die Rückbesinnung. Die größte Herausforderung bestand darin, den ursprünglichen Geschmack zu treffen. Da heute teilweise andere Farb- und Aromazusätze für die Eissorten verwendet werden, sei der Wunsch nach dem Original-Waldmeistergeschmack für die Produktentwickler von Langnese eine große Herausforderung gewesen.

Die geschmackliche Rückkehr in die Achtziger kostet Kunden am Kiosk einen Euro. Da können die Hitzewelle am Pfingstwochenende und die Fußball-WM getrost kommen. Fest steht: 2014 wird für viele ein Sommer, der nach Waldmeister, Himbeere und Zitrone schmeckt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.