1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Milagros Caiña-Andree wird die erste Frau im Vorstand

BMW

08.03.2012

Milagros Caiña-Andree wird die erste Frau im Vorstand

Die bisherige Bahn-Managerin Milagros Caiña-Andree wird die erste Frau im Vorstand von BMW. Die gebürtige Spanierin soll ab 1. Juli 2012 das Personalressort der BMW AG verantworten.
Bild: dpa

Die bisherige Bahn-Managerin Milagros Caiña-Andree soll ab 1. Juli die erste Frau im Vorstand von BMW werden. Die Führungsspitze wird außerdem kräftig umgebaut.

BMW beruft erstmals eine Frau in den Vorstand und baut die Führungsspitze des Konzerns kräftig um. Wie das Dax-Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte, soll die bisherige Bahn-Managerin Milagros Caiña-Andree ab 1. Juli das Personalressort verantworten. Die gebürtige Spanierin war vor ihrer Zeit bei der Bahn-Tochter Schenker für den Verkehrsgüterkonzern Vossloh tätig.

Bisheriger BMW-Personalvorstand Harald Krüger soll in ein neues Ressort wechseln

Zusammen mit zwei weiblichen Vorständen, die im Mai ihre Arbeit aufnehmen, wird Caiña-Andree die zehnte Frau in einem Führungsgremium der 30 Dax-Konzerne. Die Mehrzahl der Frauen kümmert sich in den Vorständen um Personalthemen. Zugleich baut BMW den Konzernvorstand um den Vorsitzenden Norbert Reithofer kräftig um: Der bisherige BMW-Personalvorstand Harald Krüger soll in ein neues Ressort wechseln, in dem die Verantwortung für die Marken Mini und Rolls-Royce sowie das Motorradgeschäft gebündelt werden wird.

Zudem werden Entwicklungsvorstand Klaus Dräger und Einkaufsvorstand Herbert Diess ihre Zuständigkeit tauschen. "Damit die BMW Group auch in Zukunft auf Erfolgskurs bleibt, brauchen wir deshalb eine Organisation, die die zunehmende Komplexität der Aufgaben bewältigen kann", sagte Reithofer. Aufsichtsratschef Joachim Milberg ergänzte: "Wir freuen uns, mit Frau Caiña-Andree zudem eine Persönlichkeit für die BMW Group gewonnen zu haben, die im Laufe ihrer Karriere bereits in verschiedenen Unternehmen und Aufgabenbereichen sehr erfolgreich tätig war." dpa

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
BMW ist stark ins neue Jahr gestartet, auch wenn sich im Februar die Schwäche auf den europäischen Märkten bemerkbar machte. Foto: Tobias Hase
Auto

BMW fährt Rekordjahr ein

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden