Newsticker
42 Staaten und die EU fordern den Abzug russischer Truppen vom AKW in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Nachruf: Beate Sander ist tot: Die "Börsen-Oma" ist ihrem Krebsleiden erlegen

Nachruf
28.09.2020

Beate Sander ist tot: Die "Börsen-Oma" ist ihrem Krebsleiden erlegen

Beate Sander, auch bekannt als "Börsen-Oma", ist am 28. September im Alter von 82 Jahren gestorben.
Foto: Alexander Kaya (Archiv)

Plus Sie erlangte deutschlandweit als "Börsen-Oma" Berühmtheit. Im Alter von 82 Jahren ist die Ulmerin Beate Sander nun gestorben. Sie hinterlässt Millionenwerte.

Am Ende schien sich Beate Sander noch für ihre Krankheit zu entschuldigen: „Liebe Kursteilnehmer, es ist mir nicht möglich, die beiden letzten Kursabende zu halten; denn die bösartigen Tumore haben sich in die Knochen eingefressen, sodass ich jetzt zusätzlich unter Knochenbrüchen leide.“ Ihr bleibe nur noch wenig Lebenszeit. „Da möchte ich das Nebenwertebuch noch fertig bekommen“, schrieb sie den Teilnehmern eines ihrer Aktien-Seminare. Wenige Tage später ist die bundesweit bekannte „Börsen-Oma“ jetzt im Alter von 82 Jahren gestorben. Die Münchner Verlagsgruppe, bei der Beate Sander mehrere Bücher veröffentlicht hatte, bestätigte gegenüber unserer Redaktion, dass die "'Börsen-Oma" am 28. September ihrem Krebsleiden erlag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.