Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Öl-Kartell Opec: Öl-Förderung wird im Mai und Juni gedrosselt

Opec

12.04.2020

Öl-Kartell Opec: Öl-Förderung wird im Mai und Juni gedrosselt

Die Opec und seine Partner haben einer Drosselung der Ölproduktion zugestimmt.
Bild: Richard Vogel/AP, dpa

Der Weg für eine Drosselung der Ölproduktion durch das Öl-Kartell Opec und seine Partner ist frei. Wie stark die Drosselungen im Mai und Juni ausfallen werden.

Der Weg für eine Drosselung der Ölproduktion durch das Ölkartell Opec und seine Partner ist frei. Bei einer Sondersitzung per Video am Sonntagabend einigten sich die beteiligten Ölförderländer auf eine Kürzung um 9,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag für die Monate Mai und Juni, wie die mexikanische Energieministerin Rocio Nahle auf Twitter schrieb. Auch das kasachische Energieministerium bestätigte laut russischen Agenturen die Einigung.

Corona-Krise: Opec will gefallenen Ölpreis stabilisieren

Die Menge liegt um 300.000 Barrel am Tag unter dem ursprünglichen, am Freitag beschlossenen Ziel. Mexiko hatte sich bis zuletzt geweigert, die geforderten 400.000 Barrel beizusteuern und blieb bei seinem Angebot, 100.000 Barrel aus der Produktion zu nehmen.

Mit der Kürzung will die Opec+ den gerade durch die Corona-Krise rasant gefallenen Ölpreis wieder stabilisieren. Ob die Entscheidung den Benzinpreis an den Tankstellen wieder steigen lässt, ist noch nicht klar. (dpa)

Über alle Entwicklungen rund um das Coronavirus informieren wir Sie in unserem Live-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren: So hart trifft die Corona-Krise die Reisebranche

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren