Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. SGL Carbon mit Meitinger Standort steigt in SDax auf

Deutsche Börse

07.03.2021

SGL Carbon mit Meitinger Standort steigt in SDax auf

Die SGL Carbon, die über einen Standort in Meitingen verfügt, steigt in den SDax auf.
Foto: Marcus Merk

Der Graphitprodukte-Hersteller, der mit einem Werk in Meitingen (Landkreis Augsburg) vertreten ist, steigt in einen höhen Index der Deutschen Börse auf.

Der Graphitprodukte-Hersteller SGL Carbon aus Wiesbaden steigt in das Kleinwertesegment SDax auf, im Gegenzug fällt die Deutsche Beteiligungs AG heraus. Die Deutsche Börse korrigierte mit dieser Mitteilung am Samstag ihre Veröffentlichung vom Mittwoch, in der sie die für den 22. März anstehenden Index-Änderungen bekanntgegeben hatte. Alle anderen Wechsel in Dax, MDax, SDax und TecDax bleiben bestehen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Deutsche Börse ihre Entscheidung korrigieren muss. So hatte der Indexanbieter im vergangenen September fälschlicherweise den Abstieg der Aareal Bank aus dem Mittelwertesegment MDax angekündigt. Aareal blieb schließlich im MDax, statt der Bank stieg letztendlich die inzwischen von der Börse genommene Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet in den SDax ab.

SGL Carbon ist nicht der einzige Aufsteiger an der Deutschen Börse

Nach Angaben vom Mittwoch landen im SDax neben den MDax-Absteigern Osram, Metro, der Aareal Bank noch die Suess Microtec und der Autozulieferer Leoni, die in den Index zurückkehren.

Auch im MDax gibt es Neulinge: Neben dem Dax-Absteiger Beiersdorf kommen nun der VW-Großaktionär Porsche SE, der Energieparkbetreiber Encavis und der Windkraftanlagenhersteller Nordex hinzu.

Siemens Energy rückt in die Topliga der Deutschen Börse auf und ersetzt dort den Konsumgüterhersteller Beiersdorf.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren