1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Sorge ums Klima: Immer mehr Menschen gleichen CO2 finanziell aus

Atmosfair

12.06.2019

Sorge ums Klima: Immer mehr Menschen gleichen CO2 finanziell aus

Jede Reise verursacht Treibhausgase. Bei der Klimaschutzorganisation Atmosfair lassen sich diese finanziell ausgleichen.
Bild: Kevin Kurek, dpa

Reisen verursacht Treibhausgase. Bei der Klimaschutzorganisation Atmosfair kann man diese über Spenden ausgleichen.

Klimaschutz bewegt die Menschen und die Politik - das macht sich auch bei der Klimaschutzorganisation Atmosfair bemerkbar. Dort gleichen seit einer Weile deutlich mehr Bürger und Unternehmen über Spenden die Treibhausgase aus, die sie mit Reisen verursachen. Treibhausgase, insbesondere Kohlenstoffdioxid (CO2), verstärken den Treibhauseffekt und führen so zu globaler Erwärmung.

"Wir sehen schon seit dem vergangenen Sommer einen deutlichen Zuwachs", sagte Julia Zhu von Atmosfair der Deutschen Presse-Agentur. Im Sommer 2018 rückte der heiße und trockene Sommer die Erderhitzung ins Bewusstsein der Deutschen und nach oben auf die politische Agenda. 9,5 Millionen Euro Ausgleichszahlungen seien 2018 bei der Organisation eingegangen, 40 Prozent mehr als im Vorjahr.

Flüge und Kreuzfahrten bei Atmosfair kompensieren

Der Trend setzt sich fort und könnte noch zunehmen, wie Zhu sagte. "2019 geht sehr stark weiter, es könnte noch einmal mehr werden als im vergangenen Jahr." 

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Atmosfair ist einer von mehreren Anbietern, bei denen man Flüge, Kreuzfahrten und anderes "kompensieren" kann, indem man Geld spendet. Damit werden weltweit Projekte etwa zum Energiesparen oder zur Erzeugung von Ökostrom gefördert. Andere Anbieter sind etwa Klima-Kollekte, Primaklima, Myclimate, ClimatePartner, Klimamanufaktur und Arktik. Atmosfair ist nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland. (dpa, mit AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.06.2019

Das ist der moderne Ablasshandel. Ich sündige bewußt und weiß, ich kann mich mit Geld freikaufen.
Die Kirche und Fugger haben prächtig daran verdient.
Aber wir wissen doch, dass diese Kompensationszahlungen nicht funktionieren. Keine dieser Anbieter betreibt wirklich nachhaltige Systeme. Es gibt keine verifizierten Nachweise für das Funktionieren.
Sündigt weiter und beruhigt euer Gewissen mit Ablasszahlungen. statt euer Verhalten zu ändern.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20121257874(1).tif
Verkehr

Mit welchen Problemen die Bahn jetzt schon wieder kämpft

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen