Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Spielzeugmesse: Für das Kind im Mann: Warum Lego auf Erwachsene setzt

Spielzeugmesse
30.01.2020

Für das Kind im Mann: Warum Lego auf Erwachsene setzt

Auch den legendären Aston Martin von James Bond gibt es längst als Lego-Bausatz.
Foto: Lego Deutschland

Plus Spielzeug ist längst nicht mehr nur für Kinder. Lego macht heute schon zehn Prozent seines Umsatzes mit Baustein-Sets für Erwachsene.

Das Taschengeld allein reicht dafür nicht: Rund 3,4 Milliarden Euro haben die Deutschen im vergangenen Jahr für Spielzeug ausgegeben. Das ist drei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Und ein wachsender Anteil dieser Spielwaren ist nicht für das Kinderzimmer gedacht. Das wissen auch die Hersteller und haben ihre Produktlinien längst auf eine neue Zielgruppe angepasst. Bestes Beispiel dafür ist der Marktführer im deutschen Spielzeugmarkt, die dänische Lego-Gruppe. Anfang der Woche hat Karen Pascha-Gladyshev, Lego- Geschäftsführerin für Deutschland, Österreich und die Schweiz, auf der Nürnberger Spielwarenmesse zum ersten Mal eine Zahl dazu bekannt gegeben. Jeder zehnte Euro des Unternehmensumsatzes im Jahr 2019 ging demnach auf einen Produktkauf für einen Erwachsenen zurück.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.