1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Telekom-Discounter Congstar schreibt rote Zahlen

11.07.2010

Telekom-Discounter Congstar schreibt rote Zahlen

Telekom-Discounter Congstar schreibt rote Zahlen
Bild: DPA

Düsseldorf/Bonn (dpa/lnw) - Der Telekom-Mobilfunkdiscounter Congstar steckt nach einem Bericht des Magazins "WirtschaftsWoche" tief in den roten Zahlen. Congstar habe alle wichtigen Planvorgaben der Telekom-Konzernzentrale verfehlt, berichtete das Magazin vorab.

Dies gehe aus der internen Gewinn- und Verlustrechnung hervor, die die Geschäftsleitung Ende Mai dem Aufsichtsrat präsentiert habe. Telekom-Sprecher Stephan Broszio wollte die Angaben im Einzelnen nicht kommentieren.

Dem Bericht zufolge wird im laufenden Geschäftsjahr ein Umsatz von 132 Millionen Euro erwartet - zu Jahresbeginn waren noch 176 Millionen Euro geplant. Dies schlage bei Congstar voll auf den operativen Gewinn durch. Im vierten Jahr in Folge schreibe die Telekom-Tochter tiefrote Zahlen. Die operativen Verluste summierten sich allein im aktuellen Geschäftsjahr auf schätzungsweise 38 Millionen Euro, schreibt die "WirtschaftsWoche".

Erst 2013 wolle Congstar die Verlustzone verlassen und eine schwarze Null im operativen Geschäft schreiben. Das Unternehmen brauche demnach einen Umsatz von 230 Millionen Euro, um kostendeckend zu arbeiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Telekom-Sprecher Broszio verwies darauf, dass die Deutsche Telekom keine Einzelgesellschaften für das deutsche Privatkundengeschäft ausweise. Berichtet werde über das Deutschlandgeschäft und darin die Entwicklung von Festnetz- und Mobilfunkaktivitäten.

"Beide Bereiche, so das externe Urteil zuletzt beim ersten Quartal 2010, laufen gut", teilte er mit. "Als knapp dreijähriges Unternehmen leistet Congstar zu dieser positiven Entwicklung seinen Beitrag, auch wenn es - entsprechend Planungen - in der ersten Unternehmensphase nicht überall schwarze Zahlen schreibt." Wichtig sei zudem, dass Congstar bereits nach wenigen Jahren zu den führenden Mobilfunk- und DSL-Discountern zähle.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren