Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland stoppt mehr als 180 Männer bei Fluchtversuch an der Grenze zu Georgien
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Trotz Fachkräftemangels: Baufirmen sind bereit für mehr Wohnungsbau

Trotz Fachkräftemangels
21.09.2018

Baufirmen sind bereit für mehr Wohnungsbau

Den Baufirmen in Deutschland fehlen Fachkräfte.
Foto: Lothar Ferstl, dpa (Symbolbild)

Der Wohnungsbau in Deutschland geht nur langsam voran - auch weil Fachkräfte fehlen. Baufirmen sehen sich trotzdem gerüstet, alle Aufträge abzuarbeiten.

Trotz Wartezeiten für Bauherren sehen sich die Bauunternehmen gerüstet, mehr neue Wohnungen zu errichten. "Es ist schwierig und es dauert, aber im Grunde können wir alle Aufträge abarbeiten", versicherte eine Sprecherin des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe. Die Versäumnisse von Jahren verfehlter Wohnungspolitik ließen sich jedoch nicht von heute auf morgen beheben.

Es fehlt an Bauland und Fachkräften

Laut einer KfW-Studie geht es mit dem Wohnungsbau nicht schneller, weil außer Bauland auch Fachkräfte fehlen. Hochbauunternehmen füllten die Lücke noch mit ausländischen Mitarbeitern, im Handwerk fehlten zunehmend qualifizierte Kräfte. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hatte erst in dieser Wochen bestätigt, dass erste Betriebe Aufträge ablehnen müssen, weil sie die Leute dafür nicht haben.

Vor dem "Wohngipfel" im Kanzleramt an diesem Freitag betonte dagegen Baugewerbe-Präsident Hans-Hartwig Loewenstein: "Wir haben in den letzten zehn Jahren unsere Kapazitäten deutlich aufgestockt und mehr als 120.000 neue sozialversicherungspflichtige Vollarbeitsplätze geschaffen." Man könne noch weiter aufstocken, habe aber Sorge vor Überkapazitäten. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.