Newsticker
Drosten: Milder verlaufenden Omikron-Variante macht Hoffnung auf Leben wie vor der Pandemie
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Arbeitsmarkt: Offene Stellen bleiben frei: Bayern bildet die falschen Fachkräfte aus

Arbeitsmarkt
13.01.2022

Offene Stellen bleiben frei: Bayern bildet die falschen Fachkräfte aus

Deutschlands Maschinenbauer klagen seit geraumer Zeit über Fachkräftemangel.
Foto: Stefan Puchner, dpa

Plus Schon heute können Firmen immer mehr Stellen nicht besetzen. Die Lage dürfte sich verschärfen. Das wird zur Gefahr für den Aufschwung.

Der bayerische Arbeitsmarkt brummt auch in der Krise. Ralf Holtzwart, Chef der Bayerischen Arbeitsagenturen, sagt im Gespräch mit unserer Redaktion: „Die Nachfrage nach Fachkräften hat durch die Krise nur eine kurze Delle erlitten. Bereits jetzt sind wir wieder über dem Niveau von vor der Krise. Wir können die Nachfrage der Wirtschaft nicht aus dem Bestand der Arbeitslosen decken.“ Längst ist das Besetzen offener Stellen für viele Firmen ein Problem – und die Lage dürfte sich weiter zuspitzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.