Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Aufgefallen: Sei ein Waschlappen!

Sei ein Waschlappen!

Kommentar Von Michael Kerler
22.08.2022

Winfried Kretschmann erteilt Ratschläge zum Energiesparen: Häufiger zum Waschlappen greifen statt zu duschen zum Beispiel. Da fällt uns noch einiges mehr ein.

Da ist Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ganz schön ins Fettnäpfchen getreten, pardon, vor der Duschwanne ausgerutscht. In einem Interview mit der Südwest-Presse hat er verraten, wie er Energie spart. Er habe ein E-Auto, eine PV-Anlage und heize im Winter nur ein Zimmer. Es sei eh gesünder, wenn im Haus nicht überall die gleiche Temperatur herrscht. Man müsse zudem nicht dauernd duschen. „Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung“, fügte er an. Auwei, der Waschlappen. Für den Rat erntete der Grünen-Politiker umgehend Spott, ja Kritik.

Dauer-Ätzer Wolfgang Kubicki von der FDP sieht mit dem Rat gar ein Niveau erreicht, „das schwer unterboten werden kann“, hatte Kubicki selbst doch kürzlich geprahlt, keinesfalls kürzer zu duschen – Energiekrise hin oder her.

Der Griff zur Wärmflasche birgt Einsparpotenzial beim Heizen

Diesen Shitstorm haben weder Kretschmann noch der Waschlappen verdient, ist dieser doch recht funktional (macht sauber). Überhaupt gibt es einige Produkte, die in der Energiekrise noch sehr hilfreich werden könnten, darunter die Rückenbürste (spart das Vollbad), die Wärmflasche (spart Heizung) oder das Stopfei (spart den Sockenkauf).

Statt sich seiner Vorzüge bewusst zu sein, hat das Fernsehen den Waschlappen und seine unbeholfenen Freunde in den letzten Jahren stark vernachlässigt. Das kann schon mal am Image kratzen. Dort lief zwar viel TV-Werbung für Duschgel („Dusch das, das Dusch-As“), aber wenig für Waschlappen. Dabei ließen sich gute Werbetexte so leicht finden („Greif’ zum Lappen, es wird klappen“).

Hubert Aiwanger unterstützt Winfried Kretschmann

Unterstützung immerhin bekam Kretschmann von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. „Putin kann sein Gas behalten. Wir haben #Waschlappen“ twitterte er. Klingt nach Ironie, aber bei Herrn Aiwanger weiß man nie, ob er es nicht doch ernst meint, was auch für diesen Text gelten soll.

Lesen Sie dazu auch

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Deshalb: Sei lieber ein Waschlappen als ein Warmduscher!

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

23.08.2022

.
Wer an Kretschmanns Waschlappen-Äußerung herumnörgelt,
offenbart nur die Begrenztheit seines Horizonts ……. : - )
.

Permalink
23.08.2022

Ich hätte es nicht besser sagen können :-)

Permalink
22.08.2022

Ich bin dabei, wenn die beiden anstatt ihrer Oberklasse Limo's einen Polo oder Corsa als Dienstwagen nutzen.

Permalink
22.08.2022

Waschlappen ist schon arg verschwenderisch. Pudern und parfumieren wäre stattdessen auch eine Option?

Permalink
22.08.2022

Ob man im Text von Michael Kerler nun einen Kommentar oder eine Glosse sehen will, ist irrelevant. Fest steht, dass Winfried Kretschmann mit vielen seiner Äußerungen sehr richtig liegt, was man von Wolfgang Kubicki, dem vorlautesten Lautsprecher der FahrDochPorsche-Fraktion nun wirklich nicht behaupten kann!

Permalink
22.08.2022

Glosse, anstatt Kommentar, wäre für diesen Beitrag wohl richtiger.

Permalink