Newsticker
Ukrainisches Militär: Russland will strategisch wichtige Stadt Lyssytschansk einkesseln
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. EU-Innovationsagenda: In Europa sind mehr Start-ups und Innovation gefragt

EU-Innovationsagenda
21.05.2022

In Europa sind mehr Start-ups und Innovation gefragt

Start-ups brauchen Geldgeber, damit es aufwärtsgeht.
Foto: dpa (Symbolbild)

Plus Bis aus einer Idee ein Unternehmen wird, braucht es Förderer. Die EU will mit ihrer Innovationsagenda die europäischen Ökosysteme besser vernetzen. Gefragt bleibt: Wagnis-Kapital.

Da ist zum Beispiel Twaice. Ein 2018 von Michael Baumann und Stephan Rohr gegründetes Start-up. Die beiden früheren Studenten der Technischen Universität München und ihre Kollegen kümmern sich um Batterien. Twaice hat eine Software entwickelt, mit der Lithium-Ionen-Batterien optimiert und analysiert werden können. Batterien, Akkus sind gerade gefragter denn je. Twaice hat erst im April wieder 30 Millionen Dollar eingesammelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.