Newsticker
Von der Leyen: EU muss sich auf russischen Gas-Stopp vorbereiten
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Finanzen: Bitcoin gibt's jetzt am Kryptoautomat – doch die Erfolgsgeschichte kippt

Finanzen
19.06.2022

Bitcoin gibt's jetzt am Kryptoautomat – doch die Erfolgsgeschichte kippt

In dieser Kneipe in Berlin-Kreuzberg kann man mit Bitcoin bezahlen. Aber wirklich angekommen in der Realökonomie sind Kryptowährungen kaum. Bisher. Nun lässt Media Markt drei Bankautomaten für das eigentlich digitale Geld aufstellen.
Foto: Jens Kalaene, dpa

Plus Media Markt will am Aufschwung der Digitalwährung teilhaben. In drei Filialen stehen jetzt Krypto-Automaten. Doch nun bricht der Kurs der digitalen Währungen ein – und das ist nicht das einzige Problem.

Der Bitcoin polarisiert. Die Skeptischen sehen in ihm ein Beschaffungsmittel für Drogen und Waffen auf den düsteren Seiten des Internets. Die Begeisterten nutzen ihn hauptsächlich als Wertanlage. Und die Unwissenden fragen sich: Bit-was? Kurze, arg vereinfachte Antwort: Bit ist eine Maßeinheit für Daten aus der Informatik, coin ist Englisch und heißt Münze, und der Bitcoin ist folglich eine Vermengung dieser beiden Dinge: rein digitales Geld. Es gibt unzählige solcher Kryptowährungen. Sie tragen Namen wie Etherium oder Cronos oder Monero. Hinter ihnen steckt kein Staat, keine Zentralbank, kein Leitzins, kurz: keine Kontrolle, sondern im Prinzip ein Algorithmus. Doch in den wirklichen Alltag der Realökonomie, als Zahlungsmittel, drangen diese Währungen kaum vor. Bisher.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.