Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Razzia bei der Deutschen Bank - Aktie stürzt ins Minus

Razzia
29.04.2022

Razzia bei der Deutschen Bank - Aktie gerät ins Wanken

Wolken ziehen über die Zentrale der Deutschen Bank, in der am Freitag eine Razzia stattfand.
Foto: Arne Dedert, dpa (Symbolbild)

In den Räumlichkeiten der Deutschen Bank ist es zu einer Razzia gekommen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt war vor Ort.

Razzia bei der Deutschen Bank in Frankfurt: Die Staatsanwaltschaft durchsuchte am Freitag die Räumlichkeiten des Geldinstituts zusammen mit Beamten der Finanzaufsicht (Bafin) und des Bundeskriminalamts. Hintergrund der Durchsuchung des Geldhauses war ein Durchsuchungsbeschluss, der vom Amtsgericht Frankfurt ausgestellt wurde.

Aktie der Deutschen Bank gerät ins Wanken

Die Staatsanwaltschaft erklärte, dass sie "aufgrund der andauernden Ermittlungsmaßnahmen" keine weiteren Angaben machen könne. Auch die Bafin lehnte es ab, Stellung zu beziehen.

Die Aktie der Deutschen Bank, die am Freitag zunächst bei Tagesgewinnen von 2,8 Prozent lag, geriet ins Wanken und stürzte ins Minus ab. Sie notierte bei 9,62 Euro.

Lesen Sie dazu auch