Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Anästhesie: Narkose beim Kind: Diese Fragen kommen vor der OP auf

Anästhesie
18.08.2016

Narkose beim Kind: Diese Fragen kommen vor der OP auf

Auch bei Kindern oder Babys kann eine Narkose notwendig sein.
Foto: Jens Schierenbeck, dpa (Symbolfoto)

Auch bei Kindern oder Babys kann eine Narkose notwendig sein. Dafür sollten sie im besten Falle nüchtern sein. Doch auch für den Notfall gibt es Wege.

Operationen und Untersuchungen in Narkose sind in Krankenhäusern gang und gäbe. Doch auch Kinder und sogar Neugeborene können davon betroffen sein: zum Beispiel bei Leistenbrüchen oder Mandeloperationen. Doch auch im Notfall kann eine Anästhesie wichtig sein: beispielsweise bei Knochenbrüchen oder akuten Blinddarmentzündungen, wie die Kreiskliniken Reutlingen in einer Mitteilung bekanntgeben.

Ganz wichtig: Vor einer Operation unter Narkose sollten sich Eltern von einem Arzt aufklären lassen (mehr dazu lesen Sie hier).

Kein Notfall: Kind sollte nüchtern zur OP

Wenn kein Notfall vorliegt, sollten Kinder stets nüchtern dem Eingriff unterzogen werden. Wenige Stunden ohne Essen und Trinken (ohne, dass Hunger und Durst aufkommen) reichen laut den Ärzten der Kreiskliniken aus: "So darf ein Säugling bis 4 Stunden vor Narkosebeginn noch gestillt werden oder Flaschennahrung erhalten." Bei klaren Flüssigkeiten reichen demnach zwei Stunden.

Bei einem Notfall kann es vorkommen, dass die Kinder nicht nüchtern sind. In diesen Fällen verwenden die Ärzte "eine spezielle Narkoseeinleitungstechnik und reduzieren damit das Risiko, dass eventuell noch vorhandener Mageninhalt in die Luftwege gelangen kann und so eine Lungenentzündung hervorruft".

Narkose: Angst vor dem "Pieks"

Die Angst vor einem Eingriff sei dabei bei den Eltern meist größer als bei den Kindern. Während die Kinder sich vor dem "Pieks" fürchten, sorgen sich Eltern vor der Narkose und der folgenden Operation. Als Alternative zum "Pieks" gebe es auch einen Narkosedampf zum Einatmen.

Aus diesen Gründen empfehlen die Kliniken, dass Eltern und Kinder möglichst lange vor dem Eingriff zusammenbleiben sollten.

Wundschmerzen nach Narkose

Während der Narkose wird das Kind auf Herz-, Kreislauf- und Atemfunktion überprüft. Anschließend treten häufig Wundschmerzen auf, denen mit Schmerzmitteln entgegnet wird.

Mehr zum Thema:

Beruf Wie werde ich..? Anästhesietechnische Assistent/in 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.