1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Archaeopteryx hatte gemustertes Federkleid

Wissenschaft

12.06.2013

Archaeopteryx hatte gemustertes Federkleid

Dass der Archaeopteryx bunte Federn hatte, haben Forscher mit Hilfe einer speziellen Röntgentechnik herausgefunden.
Bild: University of Manchester (dpa)

Der Urvogel Archaeopteryx trug einer Studie zufolge ein gemustertes Federkleid. Nach Angaben der Universität Manchester untersuchte das Team um Phillip Manning verschiedene Teile der 150 Millionen Jahre alten Fossilien mit einer speziellen Röntgentechnik.

Melanosome - die Farbtöpfe der Natur - waren schon zuvor bei den Fossilien entdeckt worden, die Federn galten jedoch bisher als schwarz. Nun fanden die Forscher jedoch Metallspuren, die auf helle Farben in der Federmitte sowie dunklere Kanten und Spitzen hindeuten. Exakte Angaben zu den Farben machten die Forscher nicht.

"Das ist ein großer Sprung vorwärts für unser Verständnis der Evolution des Gefieders", sagte Manning. Das Team, an dem auch Daniela Schwarz-Wings vom Museum für Naturkunde Berlin beteiligt war, präsentiert die Arbeit im "Journal of Analytical Atomic Spectrometry". (dpa)

Abstract Online-Veröffentlichung

Themen Folgen
Lesen Sie dazu auch
Forscher: Schlangenbisse sind eine vernachlässigte Gefahr
Wissenschaft

Gift: Das tödliche Naturwunder kann Leben retten

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket