1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Bubble Tea: Verbraucherschützer warnen vor dem Trendgetränk

04.06.2012

Bubble Tea: Verbraucherschützer warnen vor dem Trendgetränk

Bubble Tea - ein Modegetränk in der Kritik.
Bild: dpa

Bubble Tea ist beliebt wie nie, ein Trendgetränk - und zugleich ziemlich mstritten. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt inzwischen vor dem Modegetränk.

Bubble Tea - ein Modegetränk in der Kritik: Das Trend-Getränk Bubble Tea enthält erdnussgroße Stärkekügelchen von kaugummiartiger Konsistenz, die zusammen mit dem Getränk über einen dicken Strohhalm aufgesogen werden. Das schmeckt vielen Menschen, Bubble Tea gilt deshalb als das Modegetränk schlechthin.

Bubble Tea: Verbraucherzentrale warnt

Verbraucherschützer sehen das allerdings etwas kritischer und warnen vor Bubble Tea. Bubble Tea enthalte vielfach Farb- und Aromastoffe, Säuerungsmittel und Konservierungsstoffe, kritisierte die Verbraucherzentrale Bayern. Eine Stichprobe im Raum München habe ergeben: "Diese sind nicht immer klar gekennzeichnet." Nach Angaben der Verbraucherzentrale ist dies auch in anderen Bundesländern zu beobachten.

Bubble Tea: Zusatzstoffe nicht gekennzeichnet

Eigentlich besteht Bubble Tea aus rein natürlichen Zutaten. Mittlerweile würden in den quietschbunten Kultgetränken aber oft Zusatzstoffe verwendet, die eigentlich angegeben werden müssten. Für besonders empfindliche Menschen wäre auch eine Kennzeichnung von allergieauslösenden Inhaltsstoffen wünschenswert, hieß es.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das ist allerdings erst ab 2014 gesetzlich vorgeschrieben. Zuletzt hatte auch eine große deutsche Krankenkasse vor dem Getränk gewarnt. "Das Teegetränk wird nicht nur mit kalorienreichem Fruchtsirup versetzt, die kaugummiähnlichen Kügelchen sind ebenfalls noch gesüßt", hieß es.

Bubble Tea: 0,2-Liter-Becher mit 300 bis 500 Kalorien

Zudem müsse einem bewusst sein, dass ein 0,2-Liter-Becher Bubble Tea 300 bis 500 Kalorien enthalte. Das entspricht rund einem Drittel des Tages-Energiebedarfs eines Kindes. Das Originalrezept für Bubble Tea: schwarzer Tee, Milch und Tapioka-Perlen aus Stärke der Maniok-Wurzel (auf Wunsch mit Eis). Angesagt waren im Sommer auch Versionen mit Fruchtsirup und einer Erfindung der Molekularküche, sogenannten Boba Pops: mit Saft gefüllte Kugeln, die durch einen extra dicken Strohhalm aufgesogen und im Mund zum Platzen gebracht werden. Meist schmecken die Mix-Getränke extrem süß. (dpa, AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die Abbildung zeigt die Position der NASA-Sonden Voyager 1 und Voyager 2 außerhalb der Heliosphäre der Sonne, die sich weit über die Umlaufbahn von Pluto hinaus erstreckt. Foto: JPL-Caltech/NASA
18 Mrd. Kilometer entfernt

"Voyager 2" verlässt als zweite Sonde Heliosphäre der Sonne

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket