Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Die Grippewelle hat inzwischen zu einem Todesfall geführt

Grippe

06.02.2015

Die Grippewelle hat inzwischen zu einem Todesfall geführt

Die aktuelle Grippewelle hat Hunderte Infizierte zur Folge.
Bild: Subbotina Anna/fotolia

Gerade im Winter greift die Grippewelle Jahr für Jahr um sich. Auch dieses Jahr bleiben die Viren nicht fern, sondern infizieren Hunderte Menschen mit der Influenza.

Jedes Jahr sorgen mehrere Grippewellen für viele Krankheitsausfälle. Die Infektionskrankheit macht den Menschen zu schaffen und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. In Baden-Württemberg hat sich die Anzahl der Grippefälle nun innerhalb von nur einer Woche verdoppelt. Die aktuellen Zahlen sind weit höher als die Zahl der Influenzafälle vom Januar 2014.

Sprunghafter Anstieg der Grippefälle 2015

Im Januar vergangenen Jahres sind weit unter 100 Fälle von Grippe registriert worden. Dieses Jahr dagegen sind die Zahlen hoch. Im Landesgesundheitsamt in Stuttgart sind bis zum 25. Januar rund 300 Fälle von Grippe angegeben worden, nur eine Woche später allerdings lag die Zahl schon bei 624 bestätigten Fällen. Zudem gibt es bereits einen Todesfall aufgrund von Influenzaviren vom Typ B. Die Frau hatte zusätzlich an einer bakteriellen Infektion gelitten, eine Lungenentzüdung wurde ihr zum Verhängnis. dpa/sh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren