Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Ernährung: Gesund essen an Weihnachten: Zum Fest bewusst genießen

Ernährung
11.12.2014

Gesund essen an Weihnachten: Zum Fest bewusst genießen

Zur Weihnachtszeit fällt es vielen Menschen schwer, sich gesund zu ernähren. Wir haben einige Tipps, wie Sie Ihren Magen nicht überfordern und trotzdem lecher essen.
Foto: Richard Lechner

Sich an Weihnachten gesund zu ernähren, fällt vielen Menschen schwer. Das köstliche Essen lädt schließlich dazu ein, kräftig zuzugreifen. Aber es gibt Lösungen.

Gesund essen an Weihnachten? Dabei helfen einige Experten-Tipps: Viele traditionelle Weihnachtsgenüsse enthalten beträchtliche Fett- und Zuckermengen. "Doch die selbst gemachten Kekse müssen nicht immer gleich Kalorienbomben sein", erklärt Apothekerin Angelika Büchler. "Bei fast allen Rezepten kann der Zuckeranteil um etwa ein Drittel reduziert werden, ohne dass der gute Geschmack verloren geht."

Ein weiterer Tipp zur Ernährung an Weihnachten: Trockenfrüchte in Form von Fruchtkonfekt oder Fruchtkugeln, kombiniert mit Nüssen oder Sesam, ergeben eine köstliche Nascherei, die zudem noch die wertvollen Inhaltsstoffe der Früchte enthält.

Gesund essen an Weihnachten: Magen nicht überfordern

Insgesamt gilt: Weniger ist mehr. "Lebkuchen, Weihnachtsstollen und Zimtsterne gehören zur Weihnachtszeit, und so soll es auch bleiben. Essen Sie weniger davon und genießen Sie es bewusster", rät Büchler. Ständiges Naschen erhöht nicht nur das Gewicht, sondern belastet auch Stoffwechsel, Magen und Darm. Deshalb empfiehlt die Apothekerin, immer mal wieder etwas Obst zu essen. Das erfrischt und versorgt den Körper mit Vitaminen, sekundären Pflanzeninhaltstoffen und Ballaststoffen, die gerade im Winter zur Abwehr von Infektionskrankheiten besonders wichtig sind.

Auch an den Festtagen sollte das Prinzip "fünf Mal am Tag" eingehalten werden: also fünf Portionen Gemüse und Obst, möglichst frisch, kurz gegart oder als Saft. "Planen Sie in Ihrem Weihnachtsmenü zum Beispiel als Vorspeise einen frischen Salat ein. Er ist gesund und füllt den Magen. Oder servieren Sie zum Nachtisch statt Schokoladenlebkuchen, Plätzchen oder Stollen einen Obstsalat aus verschiedenen Früchten, angereichert mit ein paar Hasel- oder Walnüssen", rät Büchler.

An Weihnachten auf Ernährung achten: Hier bekommen Sie Hilfe

Wichtig ist, dass man auch in der kalten Jahreszeit auf ausreichend Bewegung an der frischen Luft achtet, denn das stärkt die Abwehrkräfte und verbraucht Kalorien. Nur durch regelmäßige Bewegung kann Fett verbrennt und die Verdauung in Gang gebracht werden. "Bewegungsmangel an den Festtagen ergänzt durch zu viele Süßigkeiten und zu wenig Ballaststoffe. Das sind die wichtigsten Ursachen von Völlegefühl und Verstopfung, die vielen Menschen die Festtagslaune verderben", warnt die Apothekerin.

Lesen Sie dazu auch

Etliche in Ernährungsberatung weitergebildete Apotheker in ganz Bayern bieten ein breites Beratungsangebot zur richtigen Ernährung an - von Ernährungserziehung in Schulen und Kindergärten, über die Schulung zum richtigen Umgang mit der Nahrung in Gruppenvorträgen bis hin zur Einzelberatung.

Apotheken, die entsprechende Kurse und Vorträge anbieten, sind aufgelistet auf der Internetseite der Bayerischen Landsapothekerkammer unter www.blak.de und des Bayerischen Apothekerverbandes unter www.bav-bayern.de. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.